DataCore VDS

DataCore VDS
Der Virtual Desktop Server

DataCore VDS wurde entwickelt um kosteneffizient virtuelle Desktops zu erzeugen und bereitzustellen. DataCore VDS ist eine VDI (Virtual Desktop Infrastructure) spezifische Implementierung der DataCore Software-Technologie, um höchst effizient und einfach sogenannte “Stateful” virtuelle Desktops zur Verfügung zu stellen. Die DataCore Lösung zeigt hierbei weit niedrigere Betriebskosten und deutlich höhere Leistung als vergleichbare Alternativlösungen. 

Announcement Release (Deutsch)
DataCore VDS Solution Brief (Deutsch)
DataCore VDS Powerpoint Presentation (Deutsch)
DataCore VDS Technical Design Guidelines 

Was ist neu?

VDS 2.1 – Bereitstellung leistungsfähiger virtueller Desktops - Kostengünstiger als ein Rechnertausch
DataCore Software veröffentlichte DataCore VDS 2.1 – die aktualisierte Version erleichtert es kosteneffizient persistente ‘Stateful’ virtuelle Desktops bereitzustellen. Die neue Version verfügt jetzt über eine günstige Einstiegslizenz für kleine VDI Umgebungen mit 25 virtuellen Desktops und weitere signifikante Erweiterungen zu DataCore's virtueller Desktop Server Software Plattform. Hierzu zählen unter anderem Optimierungen zur Leistungssteigerung und Verkürzung der Antwortzeiten, eine neue Hot-Standby VDI Server Option, Unterstützung von Single Sign On (SSO), Active Directory, neue Wizards, Vorlagen und Werkzeuge zur besseren Integration in die Microsoft VDI Architektur, den Windows Server 2012 wie auch die Remote Desktop und Delivery Services.


 

VDS

DataCore VDS ist eine leistungsfähige ‘Stateful’ Desktop Lösung


Echte virtuelle Desktops sind ‘Stateful’ (oder Persistent), sie liefern ein vergleichbares Benutzererlebnis wie ein echter physikalischer Rechner. Bei ‘Stateful’ virtuellen Desktops erhält jeder Anwender eine dedizierte virtuelle Maschine. Diese Maschine kann aus und wieder angeschaltet werden ohne den individuellen Laufzeitzustand zu verlieren, als würden die den Deckel eines Laptops schließen und öffnen.

DataCore VDS Vorteile


DataCore VDS ist eine hoch effiziente Architektur, die es ermöglicht bis zu 75% üblicher VDI Speicherkosten zu eliminieren. Ein wesentlicher Punkt ist, dass DataCore hierbei - aus Sicht des Anwenders - weder Abstriche an der Leistungsfähigkeit noch an der Individualität einer echten Desktop Lösung macht.

Einfach und schnell zu installieren, zu verwalten und zu benutzen
  • Läuft auf standardmäßigen Servern und jedem Speicher
  • Intuitiv für Windows-Administratoren 
Kostengünstig und besonders speichereffizient
  • Verwendet einen Bruchteil des Speicherplatzes im Vergleich zu anderen VDI-Architekturen 
Hochleistungsarchitektur 
  • Bietet ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis 
  • Verwaltet I-/O-Traffic und Caches optimal für beste Leistung 
Leistungsfähiges „Stateful“ Virtual Desktop Computing 
  • Was Benutzer erwarten! 

Der DataCore Plan


DataCore VDS ist eine bezahlbare Virtual Desktop Lösung und wurde speziell für den Mittelstand entwickelt. Es kann auf einem einzelnen Server installiert werden und enthält alle nötigen Softwarekomponenten sowie intuitive und administrative Werkzeuge zur Erstellung, Verwaltung und Überwachung virtueller Desktops.

Persistent Desktops mit einfachstem Handling, unübertroffene Leistung plus deutlich reduzierte Speicherkosten!

Hochleistungs-Cache optimierter Disk I/O

+

“Thin Provisioned” virtuelle Disks

+

Platzeffiziente Snapshot Technologie

=

Weniger physikalische Disks für die gleiche Anzahl von VDIs

Niedrigste Kosten pro virtueller Desktop Instanz


DataCore VDS adressiert extrem Kosteneffizient ein bisher nicht besetztes Marktsegment im Mittelstand


Die gleichen Gründe die im Enterprise Segment das Thema Desktopvirtualisierung voran treiben, gelten auch für mittelständische Unternehmen: Reduzierung der Desktop Gesamtkosten und erhöte Leistung, bei niedrigeren Gesamtbetriebskosten.

Kosten für Festplattenspeicher machen jedoch einen Großteil der VDI Kosten aus und erreichen in der Regel nur bei sehr großen Implementierungen mit mehreren tausend Desktops überhaupt die Gewinnzone.

Somit blieb bis dato das Thema Desktopvirtualisierung dem Mittelstand mehr oder weniger vorenthalten

Im Unterschied zu anderen, hochkomplexen VDI Lösungen der “Big Player”, die erst ab Installationsgrößen von vielen 1.000 Desktops einen Return-On-Invest liefern, kann DataCore VDS wesentlich leichter, einfacher und mit deutlich geringeren Kosten pro virtueller Desktop Instanz implementiert werden. Ein wesentlicher Punkt ist das DataCore hierbei aus Sicht des Anwenders weder Abstriche an der Leistungsfähigkeit noch an der Individualität einer echten Desktop Lösung macht. Die Lösung zielt bezüglich Preis und Skalierung speziell auf den KMU (kleine und mittelständische Unternehmen) Sektor und auf den Einsatz innerhalb von Fachabteilungen. DataCore VDS adressiert ein bisher völlig vernachlässigtes Anwendersegment zwischen 50 und 200 virtuellen Desktops, für welches aktuell keine andere Lösung zu vertretbaren Aufwänden für Implementierung und Betrieb auf dem Markt erhältlich ist.