The Authority on
Software-Defined Storage

DataCore™ SDS beendet die Bindung an Hardware und Anbieter und ermöglicht IT-Abteilungen höchste Flexibilität – und macht den Speicher gleichzeitig intelligenter, effizienter und hochverfügbar.

DataCore ONE: Unsere Vision für die Zukunft der Speicherbranche

Höchste Zeit, dass IT-Abteilungen das Versprechen von Software-Defined Storage realisieren: einer einheitlichen Plattform, um primäre, sekundäre und Archivspeicher-Tiers zu vereinfachen und über ein einheitliches Dashboard mit zahlreichen Analysefunktionen zu verwalten.

Weitere Einzelheiten

Was ist neu?

Produkt

vFilO

Virtualisierung verteilter Datei- und Objektspeicher

Weitere Einzelheiten
Produkt

DataCore™ Insight Services

Auswertungen, vorausschauende Optimierung

Weitere Einzelheiten
Produkt

HCI-Flex Appliance

Wo Einfachheit auf Flexibilität trifft

Weitere Einzelheiten

Ihre IT läuft besser mit Software-Defined Storage

  • Verwalten Sie alle Ihre unstrukturierten Daten mithilfe eines intelligenten Systems, um die Nutzertransparenz zu verbessern und das IT-Management zu vereinfachen.
  • Fördern Sie die Produktivität und die standortübergreifende Zusammenarbeit Ihrer Nutzer durch rascheren Zugriff auf Dateien und Multimedia
  • Erfüllen Sie Data-Governance-Anforderungen durch explizite Richtlinien oder übergeordnete Ziele
  • Gewinnen Sie neue Geschäftserkenntnisse durch Metadaten und behandeln Sie Ihre Dateien dynamisch anhand ihrer jeweiligen geschäftlichen Relevanz
  • Erweitern und modernisieren Sie Ihre Systeme, ohne von bestimmten Geräten oder Herstellern abhängig zu sein
  • Integrieren Sie neue Server- und Speichertechnologien neben vorhandenen Geräten, ohne auf aufwendige und teure Upgrades angewiesen zu sein
  • Speichern Sie Daten unabhängig von Standort und Hardware-Architektur dort, wo es am sinnvollsten ist, auf der Basis expliziter Richtlinien
  • Nutzen Sie beliebige Methoden für den Zugriff auf Objekte und Dateien über ein zentrales System mit Unterstützung verschiedener Protokolle
  • Vermeiden Sie störende Datenmigrationen und Zeitverluste bei Datenverschiebung und -sicherung
  • Automatisieren Sie die Datenoptimierung, um Datenspeicherorte und die damit verbundenen Kosten mühelos zu verfolgen und anzupassen
  • Ermöglichen Sie ohne Aufwand die einheitliche Verwaltung verschiedener Datentypen und -profile in einem zentralen, intelligenten System
  • Machen Sie Ihr Speichersystem über die benutzerfreundliche intelligente Benutzeroberfläche in weniger als 30 Minuten einsatzbereit

Bestätigungen durch Analysten, Kunden und der Presse

Der große Vorteil der nahtlos integrierbaren Plattform von DataCore liegt darin, dass Unternehmen dank ihr nicht mehr als eine einzige, einfach zu verwaltende Speicherarchitektur benötigen.

Carla Arend, Nick Sundby IDC

DataCore bietet Einfachheit und senkt Betriebskosten durch bessere Effizienz. Das erlaubt Kunden mehr mit weniger zu erreichen. Letztendlich gilt, dass jegliche Vereinfachung ohne die Steigerung von Effizienz nicht möglich ist.

Scott Sinclair, Senior Analyst Enterprise Strategy Group

IDC geht davon aus, dass SDS in der nahen Zukunft die bevorzugte Architektur für Speicherumgebungen sein wird. DataCore ist ideal aufgestellt, um seinen Kunden zu einem raschen, unkomplizierten Übergang zu verhelfen.

Carla Arend, Nick Sundby IDC

DataCore beschleunigt Datenbanken: Eigentlich für seine Software-defined-Storage-Lösungen bekannt, steigt DataCore mit »MaxParallel« in einen neuen Markt ein: die Beschleunigung von Datenbanken durch eine bessere Nutzung von Rechenressourcen.

CRN Deutschland

Doch das sensationelle ist dabei das Preis-Leistungs-Verhältnis: Rechnet man die günstigen Gesamtkosten auf die IOPS um, ergeben sich gerade mal Kosten von 0,08 US-Dollar pro SPC-1-IOPS. Und in dieser Hitliste katapultierte sich DataCore damit an die Spitze.

Speicherguide.de

DataCore beweist, dass man mit einer sinnvollen Technologie wie der Parallelisierung optimale Leistung und geringe Latenzen mit weniger Investitionen erreichen kann. Das dürfte die klassischen Speicherhersteller nicht freuen, da sich nun Storage-Landschaften anders gestalten lassen.

Searchstorage.de

Lässt man in Tests die Auslastung der Cores anzeigen, zeigt sich, dass im Normalbetrieb einzelne Cores stärker ausgelastet sind als andere. Läuft MaxParallel, wird die Last besser auf zur Verfügung stehende Cores verteilt und die Performance auf diesem Weg optimiert.

Bigdata-insider.de

Beschleunigen Sie Ihren Weg zu mehr Flexibilität und Leistung, höherer Verfügbarkeit und einfacherer Verwaltung Ihrer Datenspeicherinfrastruktur