DataCore FileFly

Richtlinienbasierte Dateimigration von Windows-Dateiservern
und SMB Shares auf preiswertere Objekt-/Cloud-Speicher

Die hohen Kosten von Datenspeicherplatz und Störungen in der Lieferkette erschweren derzeit die Anschaffung neuer Hardware. Da kommt es darauf an, den Platz im Primärspeicher für Ihre wichtigsten Daten zu reservieren und weniger relevante Dateien in preiswertere Sekundärspeicher auszulagern.

DataCore FileFly® hilft Ihnen bei der Auswahl der auszulagernden Dateien und automatisiert die Migration anhand einfacher Musterabgleichsregeln, die in regelmäßigen Abständen oder bei Bedarf ausgeführt werden. Die leichtgewichtige Software arbeitet im Hintergrund, ohne Nutzer oder Anwendungen zu stören.

Die migrierten Dateien können weiterhin aus denselben Ordnern abgerufen werden wie zuvor, auch wenn sich ihr Inhalt in einem preiswerten Objektspeicher befindet. So können selbst ältere Windows-Anwendungen die erweiterte Kapazität nutzen. Ihre Daten werden automatisch in den primären Speicher zurückgerufen, wenn die Datei geöffnet wird.

Wenn Sie sich die Datenbewertungen für FileFly ansehen, sind Sie vielleicht erschrocken, wie viel Speicherplatz alte, selten genutzte Daten beanspruchen.

Mit dem Einsparungsrechner und den Tools zur Migrationsanalyse können Sie die Migrationsrichtlinien auf das optimale Ergebnis einstellen.

  • Reservieren Sie wertvolle Kapazitäten auf Ihrem Primärspeicher für kritischere Daten
  • Schieben Sie den Kauf weiterer Premiumspeicher hinaus
  • Verkürzen Sie Backup-Zyklen und verringern Sie die Belastung Ihres vorhandenen Speichers
  • Verschwenden Sie keine Zeit mit der manuellen Verschiebung von Dateien
  • Erkennen Sie das Platz- und Kosteneinsparungspotenzial mit einer „Was-wäre-wenn“-Analyse

Im Durchschnitt sparen Kunden zwischen 50 % und 80 % an Speicherplatz ein, den sie für heiße Daten nutzen können, die ihn wirklich brauchen. Das macht den Kauf weiterer teurer Hardware und die zeitintensive Speicherung geringwertiger Daten überflüssig.

Anwendungsfälle

Filefly Usecaseicon

Lagern Sie selten genutzte Dateien automatisch auf kostengünstigen Objektspeicher (On-Premise und in der Cloud) aus

Filefly Usecase Icon

Bündeln Sie Archive mit kalten Daten mehrerer Filer in einer gemeinsam genutzten Objektspeicherplattform

Filefly Usecaseicon

Vermeiden Sie wiederholtes Sichern von Dateien, die längere Zeit nicht geändert wurden

„FileFly verschiebt Dateien automatisch von Filern in Swarm und ermöglicht uns, umfangreiche Datenmengen zu bündeln, abzurufen und dynamisch zu organisieren. So können wir unsere Speichervorgänge optimieren und Ressourcen freisetzen, um uns auf unser Kerngeschäft zu konzentrieren, anstatt unsere Speicherinfrastruktur zu verwalten.“

Lakshmi Venkataswamy, CTO und Mitgründer iQ Media

Funktionen

  • Automatisieren Sie die Migration kalter Dateien aus mehreren Windows-Filern in den Objekt-/Cloud-Speicher
  • Legen Sie mithilfe benutzerdefinierter Richtlinien fest, welche Dateien migriert werden sollen
  • Wählen Sie Quelle und Ziel, FileFly erledigt den Rest
  • Migrieren Sie Daten transparent, ohne Beeinträchtigung von Nutzern und Anwendungen
  • Richten Sie flexible Tiering-Zeitpläne ein, um Konflikte mit den Arbeitslasten zu vermeiden
  • Rufen Sie Dateien bei Bedarf ohne IT-Intervention aus dem Objektspeicher ab
  • Steuern Sie die Datenbewertungen und die Richtlinien für die Platzierung der Dateien mehrerer Dateiserver über eine intuitive, webbasierte Verwaltungskonsole

So funktioniert FileFly

FileFly arbeitet im Hintergrund und verschiebt regelmäßig weniger relevante Dateien in kostengünstigeren Objekt- oder Cloud-Speicher. Sie legen einfach Regeln/Richtlinien fest, die bestimmen, bei welchen Dateitypen FileFly unter welchen Bedingungen Maßnahmen ergreifen soll und wann diese Migrationen stattfinden sollen.

Die Dateinamen sind nach wie vor in ihren ursprünglichen Verzeichnissen vorhanden, nur erscheinen sie jetzt als Offline-Ressourcen.

In den seltenen Fällen, in denen eine Anwendung oder ein Nutzer die Datei zum Lesen oder Aktualisieren öffnet, wird der Inhalt der Datei automatisch in die ursprüngliche Ablage zurückgeholt. Die transparente Migration und der bedarfsorientierte Rückruf erfordern keine manuelle oder IT-Intervention.

Beispiele für richtlinienbasiertes Datei-Tiering

Migrate all files with names ending in *.mp4 (typically large video clips) that have not been accessed in the past 12 months from the Marketing file servers to DataCore Swarm object storage. Schedule migrations for Friday nights at 11:30 p.m. when there is very little activity on the servers.

Sobald neue .mp4- Dateien den Kriterien entsprechen, werden sie automatisch migriert. Sie möchten gerne wissen, welche Dateien das betrifft? Simulieren Sie einfach, wie sich verschiedene Dateiattribute auf Platz und Kosten auswählen, bevor Sie die Regeln anwenden.

Richtlinienbasiertes Datei-Tiering mit DataCore FileFly

So verschiebt DataCore FileFly-Dateien von On-Premise-Filern in preiswertere Objekt-/Cloud-Speicher

Wählen Sie bestimmte Namen, Größenbereiche, Alter, Eigentümer und Berechtigungen aus. Die Originaldateien können sich auf Windows-File-Servern oder NetApp- und Isilon-NAS-Systemen befinden, die über SMB/CIFS freigegeben sind.

Sie können aus mehreren Migrationszielen wählen, darunter On-Premise-Objektspeicher von DataCore Swarm und gängige S3-kompatible Cloud-Speicher wie Amazon S3, Microsoft Azure, Google Cloud Storage und Wasabi Cloud.

Einsparungen berechnen

FileFly verfügt über einen integrierten Einsparungsrechner, mit dem IT-Abteilungen das Einsparpotenzial durch die Verlagerung älterer Dateien in den preiswerteren Objektspeicher abschätzen können.

Verwalten Sie unstrukturierte Datenfluten, indem Sie fundierte Entscheidungen darüber treffen, welche Dateien aktiv im Objektspeicher archiviert werden sollen.

  • Integrierte Datenbewertungsfunktionen lassen erkennen, welche Dateitypen (nach Dateialter, Größe, Format usw.) Festplattenspeicher belegen, wer sie verwendet und wie schnell sie zunehmen
  • Der Einsparungsrechner hilft zu beziffern, inwiefern es sich auszahlt, Dateien aus dem primären Speicher auszulagern
  • Mit Dashboards und Berichten lassen sich der Kapazitätsverbrauch, die Richtlinieneinstellungen und die Tiering-Vorgänge leichter verfolgen
Bewertung der Dateimigration

Analysieren Sie, welche Dateitypen den meisten Speicherplatz verbrauchen

Auswertung der Kosteneinsparungen vor dem Datei-Tiering

Ermitteln Sie, welche Kosteneinsparungen Sie durch die Archivierung kalter Dateien erzielen können

Datenbewertung: Schätzen Sie den Kostenvorteil, den Sie durch die Auslagerung kalter Dateien auf preiswerten Objekt-/Cloud-Speicher erzielen

Video ansehen

Vorteile

Senken Sie die Speicher- und Backup-Kosten

Icon Costsavings Planning Light
  • Geben Sie 50 % bis 80 % des von Windows-Dateien belegten primären Speicherplatzes frei
  • Verschieben Sie kostspielige Kapazitätserweiterungen Ihrer Premium-Filer und verlängern Sie gleichzeitig deren Lebensdauer
  • Erzielen Sie deutliche Kosteneinsparungen pro TB für die Aufbewahrung kalter Daten

Automatisieren Sie die Migration und Verwaltung alternder Dateien

Automate Migration Icon V
  • Delegieren Sie das Lifecycle-Management und die Archivierung, sobald Dateien älter werden
  • Richten Sie Migrationspläne ein, welche die Arbeitslast nicht stören
  • Rufen Sie migrierte Dateien bei Bedarf transparent aus dem Objekt-/Cloud-Speicher ab

Erhöhen Sie die Transparenz und Kontrolle und senken Sie den Administrationsaufwand

Symbol „Transparente Kontrolle“
  • Gewinnen Sie einen Überblick über den Ressourcenverbrauch und treffen Sie fundierte Entscheidungen über die Datenplatzierung
  • Verhindern Sie Unterbrechungen und Zeitverschwendung durch Dateimigrationen
  • Kontrollieren Sie Regeln, Richtlinien und Zeitpläne für mehrere Filer über eine zentrale Konsole
DataCore-FileFly-Management-Konsole

Benutzerfreundliche webbasierte Management- und Auswertungskonsole in DataCore FileFly

Lizenzoptionen

Die FileFly-Software wird anhand der Anzahl der Terabytes (TB) an Daten lizenziert, die von den Quell-Dateiservern und NAS-Geräten in den Objekt-/Cloud-Speicher migriert werden.

Wenn eine Datei später zur Quelle zurückgerufen und ihre Kopie im Objektspeicher gelöscht wird, können die ursprünglich für ihre Migration lizenzierten TBs für andere Dateien wiederverwendet werden.

  • Preiswerte Term-Lizenzen (als Jahres- und Mehrjahreslizenz)
  • Skalierung der Kapazität nach Bedarf
  • Der Preis je TB sinkt, je höher der Bedarf ist (Mengenrabatte)
  • Regierungs- und Bildungsorganisationen haben Anspruch auf zusätzliche Preisnachlässe

Unterstützte Quellen und Ziele für Datei-Tiering

Folder Icon V
  • Windows-Dateiserver: NTFS und SMB Shares
  • SMB Shares auf NetApp und Dell EMC Isilon
Objects Icon V
  • DataCore Swarm on-premises object storage
  • S3-kompatibler Public-Cloud-Speicher einschließlich:
    • AWS Amazon S3
    • Microsoft Azure
    • Google Cloud Storage
    • Wasabi Hot Cloud Storage

Starten Sie mit FileFly, um Ihre Dateien mit in den Swarm-Objektspeicher zu verschieben.