Bildungswesen

Bildungseinrichtungen setzen bei der Virtualisierung ihrer Speichersysteme und der Verbesserung ihrer Lernumgebungen auf DataCore.

Überblick

Die Flut an Daten, die Bildungseinrichtungen – Fachhochschulen, Universitäten, öffentliche Schulsysteme und Schulbezirke – kontrollieren müssen, wächst in rasantem Tempo. Diese Datenexplosion wird durch Online-Learning-Applikationen und -prüfungen, Bildungsportale, videobasierte Inhalte, BYOD-Initiativen und andere Trends noch verstärkt. Bildungseinrichtungen tauschen Daten untereinander aus und machen sie Dozenten, Studierenden und Erziehungsberechtigten zugänglich, doch die Verwaltung dieser Daten stellt eine echte Herausforderung dar. Dadurch wird es notwendig, die Art und Weise zu überdenken, in der diese Einrichtungen ihre Dateninfrastruktur verwalten.

Wichtige IT-Herausforderungen im Bildungswesen

Auch wenn die Datenmenge in rasantem Tempo wächst, gilt dies nicht für die Speicherbudgets. IT-Manager im Bildungswesen stehen zunehmend unter Druck, ihre Dateninfrastruktur angesichts knapper Budgets und beschränkter Mitarbeiterzahlen effizienter zu verwalten und dabei den schnellen, ununterbrochenen Zugriff auf Anwendungen und Daten sicherstellen zu müssen.

Datenwachstum

Durch Trends wie Online-Learning, zunehmende Datenzugriffe und Einführung von BYOD nimmt die zu bewältigende Datenmenge gewaltige Ausmaße an.

Senken von Infrastrukturkosten

Angesichts knapper Budgets spielen die Konsolidierung der Infrastruktur, die Maximierung der Speicherkapazitätsauslastung und die Vermeidung kostspieliger Abhängigkeiten von Anbietern eine wichtige Rolle.

Keine Ausfallzeiten mehr

Die Daten müssen von Dozenten und Studierenden jederzeit abgerufen werden können.

Komplexe Verwaltung

Die Verwaltung von Plattformen verschiedener Anbieter mit unterschiedlichen Schnittstellen erfordert eine differenzierte Fachkenntnis – bei begrenzten IT-Mitarbeiterressourcen.

Eine bewährte Lösung für das Bildungswesen

Bildungseinrichtungen nutzen die Software-Defined und Hyperconverged Speicherlösungen von DataCore, um diese wesentlichen Herausforderungen zu bewältigen und eine zuverlässigere Architektur für entscheidende Anwendungen zu schaffen, indem sie ihre Speicherhardware virtualisieren.

Die Vorteile der Lösungen von DataCore

  • Mehr Kapazität durch bessere Auslastung der vorhandenen Speichersysteme
  • Weniger Ausfallzeiten bei ständiger Verfügbarkeit der Daten
  • Superschnelle Leistung der vorhandenen Speichersysteme
  • Minimale Speicherkosten durch die Abschaffung von Speichersilos und die zentrale Verwaltung Ihrer Daten

Rabatte für Bildungseinrichtungen

Weil uns die Bildung am Herzen liegt und wir sie als strategische Investition in die Zukunft betrachten, bieten wir qualifizierten akademischen Einrichtungen Sonderangebote und Sonderrabatte für unsere Softwarepakete.

Geringere Gesamtbetriebskosten

75% Kosteneinsparung

Schnellere Anwendungen

10x mehr Leistung

Bessere Verfügbarkeit

100 % weniger speicherbezogene Ausfälle

Was unsere Kunden sagen

Die Lösung von DataCore und VMware ermöglicht es uns, Speicher und virtuelle Server ganz nach Bedarf hinzuzufügen und zu unterstützen. Letztendlich bietet DataCore eine kostengünstige Speicherlösung, die wir gerne empfehlen.

Jon Hutchings, Senior Systems Engineer University of Oxford Computing Services
Sheldon B. Lubar School of Business an der Universität Wisconsin-Milwaukee

Ich habe mich für die Umstellung auf eine hyperkonvergierte Umgebung entschieden, um die Kapitalinvestitionen unseres Datencenters zu reduzieren. Einfach ausgedrückt sparen wir mit DataCore Geld und können eine hyperkonvergierte Infrastruktur nutzen, um unsere Anwendungen möglichst platzsparend skalieren zu können.

Keith Kunkel, Senior Information Processing Consultant Sheldon B. Lubar School of Business an der Universität Wisconsin-Milwaukee

Seit wir DataCore nutzen, sind unsere speicherbedingten Ausgaben um mehr als 50 % gesunken. Als staatlich finanzierte Organisation ist dies wichtig für uns; noch wichtiger ist allerdings, dass wir den Anwendern ein erstklassiges Erlebnis bieten, was uns nach ein paar Feineinstellungen hervorragend gelungen ist.

Neil Harris, ICT Support Manager Uplands Community College

Wir sind begeistert, wie gut DataCore funktioniert und wie gut die Lösung die Speicherseite der virtuellen Infrastruktur auf Trab bringt. Auch aus Kostensicht ist die Lösung ein Volltreffer, weil wir damit nicht von einem bestimmten Anbieter abhängig sind. Ich kann jede beliebige Anwendung ausführen und jede Speicherressource nehmen, hinter der Lösung von DataCore einsetzen und sofort online stellen – und habe damit ein intelligentes, hochleistungsfähiges System mit einer einheitlichen Verwaltungsoberfläche.

Dr. Guy J. Le Vaillant, Assistant Superintendent for Human Resources & Instructional Technology Plainedge Union Free School District

Wir haben den Schutz unserer Daten optimiert, indem wir unsere kritischen Datenspeicher auf DataCore umgestellt haben. So gewährleisten wir die Hochverfügbarkeit für Server und VDI-Desktops. Dies spielt eine große Rolle in unserer Geschäftskontinuitäts- und Notfallvermeidungsstrategie.

David Blaisdell, Assistant Director of IT Colby-Sawyer College

Der beste Start für ein Software-defined Data Center der nächsten Generation