DataCore und Fujitsu schnüren gemeinsame Appliance

»Fujitsu DataCore SVA«-System schafft bis zu 1.200.000 IOPS (Bild: Datacore)
»Fujitsu DataCore SVA«-System schafft bis zu 1.200.000 IOPS (Bild: Datacore)

Das Storage-Softwarehaus DataCore Software und der IT-Konzern Fujitsuarbeiten im Bereich Storage-Virtualisierung enger zusammen. Zusammen wird eine gemeinsame Appliance-Lösung entwickelt. Basis ist der »SANsymphony-V«-Hypervisor von Datacore sowie »PRIMERGY«-Server von Fujitsu. Die ersten neuen »Fujitsu DataCore SVA«-Systeme (Storage Virtualization Appliance) sollen ab Februar 2014 ausgeliefert werden. Als Einstiegspreis werden etwa 15.000 Euro angepeilt.

Die von den beteiligten Unternehmen in Zusammenarbeit entwickelte Fujitsu-Datacore-SVA-Produktlinie werde nach höchsten Qualitätsstandards in Deutschland hergestellt, vorkonfiguriert und für die Plug-and-Play-Installation ausgeliefert. Die Appliance-Lösungen werden von Fujitsu und Datacore gemeinsam vermarktet, und sind über die Vertriebskanäle beider Hersteller erhältlich.

Get a Live Demo of SANsymphony

Talk with a solution advisor about how DataCore Software-Defined Storage can make your storage infrastructure modern, performant, and flexible.

Live Demo anfordern