Suche
Sprachen
Lesezeit: 0 Minuten

Universelle Virtual Volumes: VMware VVOL-Unterstützung für alle Ressourcen

VMware-Administratoren schätzen die Effizienz und Granularität der vSphere Virtual Volumes (VVOLs), jedoch werden sie von vielen externen Speichersystemen nicht unterstützt. DataCore ermöglicht jetzt die Nutzung von VVOLs mit EMC-, IBM-, HDS-, NetApp- und anderen gängigen Speichersystemen sowie Flash Arrays über die Virtualisierungsschicht SANsymphony-V. Ebenso unterstützt werden Direct Attached-Speicher, die in einem hyperkonvergenten DataCore™ Virtual SAN genutzt werden. Administratoren können damit Virtual Volumes über vSphere aus dem virtuellen Speicherpool bereitstellen und mit Speicherqualitäten ausstatten, ohne auf die darunterliegende Hardware zu achten.

Universelle Virtual Volumes: VMware VVOL Unterstützung für alle Ressourcen

Universelle Virtual Volumes: VMware VVOL Unterstützung für alle Ressourcen
Universelle Virtual Volumes: VMware VVOL Unterstützung für alle Ressourcen

Datenspeicherlösungen für alle IT-Anforderungen

Sprechen Sie mit einem Lösungsberater darüber, wie Software-Defined Storage von DataCore Ihre Speicherinfrastruktur modern, leistungsfähig und flexibel machen kann.

Los geht's!

Ähnliche Beiträge
 
Die zehn wichtigsten Auswahlkriterien für Software-Defined Storage
Vinod Mohan
Die zehn wichtigsten Auswahlkriterien für Software-Defined Storage
 
Wie grüne Speicherstrategien den Weg zum nachhaltigen Rechenzentrum ebnen
Vinod Mohan
Wie grüne Speicherstrategien den Weg zum nachhaltigen Rechenzentrum ebnen
 
Die NIS2-Richtlinie: der Beginn eines neuen Zeitalters für Cybersicherheit in der EU
Vinod Mohan
Die NIS2-Richtlinie: der Beginn eines neuen Zeitalters für Cybersicherheit in der EU