Pressemitteilung

Automatisierte Datenwiederherstellung über mehrere Standorte

München, 6. Oktober 2009. DataCore Software, der führende Softwareanbieter für Speichervirtualisierung, präsentiert sich vom 27. bis 28. Oktober 2009 auf der Fachkonferenz SNW Europe (Congress Center, Frankfurt a.M.). Im Vortragsprogramm rund um die Themen Server, Speicher und Virtualisierung wird Alexander Best, Technical Business Development EMEA, DataCore Software, am 27. Oktober um 09:50 Uhr die DataCore Advanced Site Recovery (ASR)-Lösung vorstellen. Diese ermöglicht eine automatisierte Datenwiederherstellung über mehrere Standorte hinweg. Am Stand 27 informiert DataCore zudem über Speichervirtualisierung über Fibre Channel over Ethernet und die DataCore Virtual SAN Appliance Software?.
 
DataCores ASR setzt auf der SANsymphony-Plattform auf und nutzt Basisfunktionen der Block-Level-Speichervirtualisierung für das Desaster Recovery-Szenario. Alleinstellungsmerkmal dieser Lösung ist ihre Plattformunabhängigkeit: ASR unterstützt die bidirektionale Datenreplikation für alle gängigen virtuellen und physischen Server auch in heterogenen Umgebungen. Durch Einbezug von zentralen und verteilten Standorten in die ASR-Lösung können Unternehmen ihre DR-Prozesse vereinheitlichen und Ausgaben für passive Ausweichrechenzentren einsparen. Dabei arbeitet ASR ohne Entfernungseinschränkung, läuft betriebssystemunabhängig und benötigt keine Software-Agenten für einzelne Hosts.
 
“Mit der ASR-Option wird die Notfallplanung in heterogenen Umgebungen erleichtert. IT-Ressourcen in Filialen können je nach Performance, Speicherkapazität, Vernetzung, verfügbarem Personal und Platzangebot in zentralisierte Desaster Recovery-Konzepte integriert werden. So können die Remote-Standorte vom zentralen Rechenzentrum wiederhergestellt werden, ohne dass ein passives Ausweichrechenzentrum betrieben werden muss” so Alexander Best, Technical Account Manager bei DataCore, über das Thema seines Vortrags.
 
Mehr Flexibilität im SAN
Die SAN-Plattformen SANsymphony und SANmelody unterstützen seit kurzem Fibre Channel over Ethernet (FCoE): Dadurch können DataCore-Kunden bequem auf FCoE umsteigen und bestehende Ethernet- und FibreChannel-Verkabelungen konsolidieren.  Speichernetzwerke werden somit noch flexibler. Für den Aufbau von Ethernet-SANs muss der DataCore-Server lediglich mit einer FCoE-Karte ausgerüstet werden.
 
Zudem erleichtern DataCore und Citrix die Integration von Server- und Storage-Virtualisierung. Dafür bieten beide Unternehmen jetzt die kostenlose DataCore Virtual SAN Appliance Software an. Die virtuelle Appliance klinkt sich in Citrix StorageLink ein und sorgt für ein nahtloses Zusammenarbeiten mit der Managementplattform Citrix® Essentials? für XenServer und Microsoft® Hyper-V. Erhältlich ist eine 30 Tage gültige Version, mit der man vorhandenen iSCSI-Storage im Einsatz mit virtuellen Servern kostenlos testen kann.
 

Der Vortrag “Business Continuity and Advanced Multi-Site Recovery for Physical and Virtual Servers” von Alexander Best findet am Dienstag, 27. Oktober, um 09.50 Uhr im Raum “Floor Theatre 1” statt.

DataCore präsentiert sich auf der SNW Europe am Stand 27.
Zur Vereinbarung von Pressegesprächen wenden Sie sich bitte an Konzept PR.

 
 
Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Wirtschaftlichkeit des Speichermanagements durch innovative Software-Produkte, die ein erstklassiges Leistungsspektrum mit den Kostenvorteilen der Hardwareunabhängigkeit vereinen. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT, indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare und die Hypervisoren von VMware, Citrix, Microsoft und anderen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstraße Mitte 18, 85356 München
Tel: + 49 (0) 89 97007 187, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstraße 21, 86150 Augsburg, Tel. +49-(0)821-34300-0, Fax: +49-(0)821-34300-77,
Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de
Verena Simon, Tel. +49-(0)821-3430017, E-Mail: v.simon@konzept-pr.de

DataCore, das DataCore-Logo, SANsymphony und SANmelody sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer  jeweiligen Eigentümer.