Pressemitteilung

DataCore bringt Virtual Disk in die Citrix Technology Alliance

München, 15. April 2010. Unter dem Motto “Virtual Disks in a Mechanical World” informiert DataCore Software im Rahmen der Citrix Technology Alliance 2010 über den Einsatz flexibler und hochverfügbarer Speicherlösungen in XEN-Umgebungen. In der “Citrix Technology Alliance 2010 Partner Zone” auf http://www.it-business.de/partnerzones/citrix/ können sich Interessenten ab sofort über redaktionelle Beiträge, Best-Practice-Vorträge, Online-Konferenzen, Whitepapers und weiteren Materialien rund um die Virtualisierung informieren.
 
 “Gelungene Projekte zur Servervirtualisierung sind oft von der Ausfallsicherheit eines zentralen Speichersystems abhängig. Die DataCore Speichervirtualisierungssoftware liefert eine einfache Hochverfügbarkeitslösung für gemeinsam verwendete Speicherressourcen für Citrix XenServer, XenDesktop und XenApp”, sagt Alex Best, Technical Business Development EMEA bei DataCore Software. “Unsere Software abstrahiert den Speicher in logische, virtuelle Festplatten, die ähnlich virtueller Maschinen über Geräte- und Herstellergrenzen hinweg gruppiert und gespiegelt werden können.”
 
Im Rahmen der “Technology Alliance 2010” werden insbesondere Referenzprojekte vorgestellt. Ergänzend stehen im Online-Portal von IT-BUSINESS White Papers und weiteres Informationsmaterial zum Download bereit. Außerdem werden auf Online-Konferenzen Best-Practice-Modelle live präsentiert. DataCore nimmt darüber hinaus zum Konferenzabschluss am 4. Oktober am Citrix-Online-Kongreß teil. Termine für einzelne Webinars sind einsehbar unter www.it-business.de.
 
“Citrix Systems entwickelt bereits seit über zwei Jahrzehnten Virtualisierungslösungen. Diese Erfahrung zahlt sich aus: Mit unseren stetigen Weiterentwicklungen im Bereich Desktop- und Server-Virtualisierung machen wir diese Technologie auch für die breite Masse zugänglich”, sagt Jens Lübben, Geschäftsführer Deutschland und Area Vice President Central Europe bei Citrix Systems GmbH. “Nach dem erfolgreichen Start der “Citrix Technology Alliance” im vergangenen Jahr gehen wir 2010 in die zweite Runde und stellen unseren Partnern wieder neue DataCore-Projekte vor, die sich in der Praxis bewehrt haben. Zusammen mit Herstellern wie DataCore wollen wir so Antworten auf die drängensten Fragen rund um die Virtualisierung geben.”
 
Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Wirtschaftlichkeit des Speichermanagements durch innovative Software-Produkte, die ein erstklassiges Leistungsspektrum mit den Kostenvorteilen der Hardwareunabhängigkeit vereinen. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT, indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare und die Hypervisoren von VMware, Citrix, Microsoft und anderen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Terminalstraße Mitte 18, 85356 München, Tel: + 49 (0) 89 97007 187, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de