Pressemitteilung

“DataCore Ready”-Zertifizierung für Dell PowerEdge-Server

DataCore im Rahmen der Dell World 2014 zum Certified Dell Technology Partner erkoren

Unterföhring, 10. November 2014. DataCore, ein führender Anbieter von Software-defined Storage, hat im Rahmen der Dell World 2014 (4.-6. Nov., Austin, Texas) seine Ernennung zum „Certified Dell Technology Partner” bekannt gegeben. Im Zuge der Zusammenarbeit wurden Dell PowerEdge-Server für den reibungslosen Einsatz mit DataCores Software-defined Storage-Plattformen getestet und sind ab sofort “DataCore Ready” zertifiziert. 

Mit DataCore SANsymphony™-V10 und DataCore™ Virtual SAN werden Dell PowerEdge-Systeme zu leistungsstarken Software-defined Storage (SDS)-Servern für die Virtualisierung und Optimierung von Speicherinfrastrukturen in Unternehmen. Sie bieten einfache Integration, Produktivitätssteigerungen, Flexibilisierung, höhere Performance und zentrales Management beim Einsatz heterogener Disk- und Flash-/SSD-Ressourcen ungeachtet von Modellen oder Herstellern. Von Performance-Steigerungen und erweitertem Leistungsspektrum profitiert die gesamte Speicherinfrastruktur geräteübergreifend: metro-weite Datenspiegelung und Sicherung entfernter Standorte für Ausfallsicherheit, automatisches Storage-Tiering, Speicherbereitstellung und Migration von Daten in neuen oder bestehenden Disk- und Flash-Umgebungen. Neben Dell PowerEdge-Servern unterstützt die DataCore-Software sämtliche Modelle der MD-, SC- und PS- Speicherlösungen von Dell. 

Der „DataCore Ready“-Zertifizierung liegen erfolgreich abgeschlossene Kompatibilitätstests zu Grunde. Zusammen mit der Ernennung zum Dell Technology Partner erhalten Kunden die Sicherheit einer intensiv getesteten Plattform mit DataCore-Software und Dell-Hardware. 

Skalierbare, unternehmensweite Storage Services

DataCores SANsymphony-V ist eine leistungsstarke Storage Services-Plattform, die Hochleistungsprozessoren, DRAM-Arbeitsspeicher und SSD-Karten in Dell PowerEdge für die Optimierung von Performance- und Responsezeiten nutzt. DataCore bewegt Daten dynamisch zwischen unterschiedlichen Disk- und Flash-Speichern, automatisiert das Auto-Tiering zwischen  Speicherklassen und –plattformen und bietet Services und Werkzeuge für das übergreifende Storage-Management. Herstellerspezifische Speicherinseln, isolierte ‚Converged Storages’, hypervisor-spezifische virtuelle SANs und externe Speichersysteme werden durch DataCore in eine übergeordnete Speicherinfrastruktur integriert, wodurch Hochverfügbarkeit, Performance, Speicherbereitstellung, -auslastung und -klassifizierung effizienter umgesetzt werden können.

„Die Kombination von Dell PowerEdge-Servern mit unserer bewährten Software-defined Storage-Plattform hebt das Preis-/Leistungsverhältnis von Storage auf ein neues Niveau“, sagt Steve Houck, COO bei DataCore. „Sie zielt insbesondere auf eine Marktlücke. Mit den Dell PowerEdge-Servern ermöglichen wir eine schnelle, kostengünstige und einfache Virtual SAN-Lösung für Microsoft Hyper-V-Umgebungen oder gemischte Umgebungen mit VMware, in denen kritische Applikationen wie SQL, SharePoint, Exchange, SAP, Oracle oder VDI-Plattformen eingesetzt werden.”

Das DataCore Virtual SAN unterstützt bis zu 64 Server-Knoten und skaliert auf bis zu 64 Petabyte und 100 Millionen IO-Operationen pro Sekunde, und zählt damit zu den leistungsstärksten Virtual SAN-Lösungen am Markt. 

Weiter Informationen zur Technologiepartnerschaft: DataCore and Dell Joint Solutions

Datenblatt: DataCore Software-defined Storage on Dell PowerEdge Servers

Über DataCore Software

DataCore Software ist ein führender Anbieter von Software-defined Storage. Mit der Speichervirtualisierung und virtual SAN-Software von DataCoreerweitern und verwalten Unternehmen nahtlos ihre Storage-Architekturen zu einem Bruchteil der Kosten, die durch herkömmliche Speicherhardware-Anbieter entstehen. Gestützt auf die Erfahrung von rund 10.000 Kundeninstallationen weltweit beseitigt DataCores adaptive und auto-optimierende Technologie die Last manueller Eingriffe und bewirkt signifikante Kosteneinsparungen, verbesserte Auslastung, Ausfallsicherheit und höhere Performance in Speicherumgebungen. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Unternehmenskontakt: 
DataCore Software GmbH, Bahnhofstr. 18, 85774 Unterföhring, Tel: +49 (0) 89 4613570-0, E-Mail: infoGermany(at)datacore.com

Pressekontakt: 
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel: +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann(at)konzept-pr.de

DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer  jeweiligen Eigentümer.