Pressemitteilung

DataCore SANmelody ist das Storage-Produkt des Jahres

London, München, 19. Juni 2008. Die Leser der britischen Fachzeitschrift “Storage Magazine” haben SANmelody? zum ‘Storage Product of the Year’ gewählt. Die Disk-Server-Software von DataCore, dem führenden Softwareanbieter für Speichervirtualisierung, wurde ausgezeichnet, weil sie mittelständischen Kunden die Handhabung eines SAN vereinfacht, die Speicherproduktivität erhöht und die Kosten senkt. Den Preis für das “Green Project of the Year” erhielt DataCores Enterprise-Lösung SANsymphony? für eine Installation bei Honda Racing, dem Formel 1-Ableger des japanischen Automobilbauers.

DataCore, das bereits im Vorjahr den Preis für die SAN-Lösung des Jahres erhielt, nahm die diesjährigen Auszeichnungen im Rahmen der ‘2008 Storage Award’-Veranstaltung Anfang Juni in London entgegen. “Wir freuen uns außerordentlich, dass uns die Leser, IT-Verantwortlichen und Anwender in der wichtigsten Kategorien gewählt haben. Es bestärkt uns in der Überzeugung, dass SANmelody, das Storage-Produkt des Jahres 2008, die Erwartungen unserer Kunden nicht nur erfüllt, sondern übertrifft”, sagt Christian Hagen, Vice President EMEA bei DataCore Software.

Die SANmelody Disk-Server-Software macht aus herkömmlichen Intel- und AMD-Rechnern, Blade Servern und virtuellen Maschinen vollwertige SAN-Lösungen. Dazu wird die integrierte oder angeschlossene Disk-Kapazität virtualisiert und Applikationsservern zentral zur Verfügung gestellt. Die Hochverfügbarkeitslösung kann binnen Minuten insstalliert werden, optimiert die Auslastung der Speicherkapazität und automatisiert das SAN-Management weitestgehend. Einstiegslizenzen sind für unter 1.000 Euro erhältlich.

Grüner Datenturbo für die Formel 1
DataCores Flaggschiffprodukt SANsymphony kommt beim Honda Racing Team zum Einsatz. Auf Basis von DataCores Enterprise-Lösung baute das Formel 1-Team eine zuverlässige, hoch performante und kosteneffektive Speicherinfrastruktur auf. Vor der Implementierung der zentralen Speicherlösung waren die Server ausschließlich mit lokalem Speicher ausgestattet. Dies führte dazu, dass bei einigen Servern ständig Disks nachgerüstet werden mussten, bei anderen dagegen ungenutzte Kapazitäten brach lagen.

“Zuvor hatten wir isolierte Dateninseln mit unterschiedlicher Kapazitätsauslastung”, sagt David France, IT Director beim Honda F1-Team. “Dabei hatten wir eine Mischung aus Fibre Channel-, SCSI- und anderen Speichertechnologien. Im Zuge eines notwendigen Austauschs älterer Systeme wollten wir unseren Ansatz grundlegend modernisieren und eine flexiblere Lösung installieren. DataCore hat uns überzeugt und gegen drei andere Lösungen das Rennen gemacht.”

Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Dynamik eines hardwareunabhängigen Speichermanagements in puncto Flexibilität, Leistung und Wirtschaftlichkeit fundamental. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare, VMware und andere virtuelle Serverplattformen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.datacore.de.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstrasse Mitte 18, 85356 München, Tel: + 49- 89 – 97007 187, emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg
Michael Baumann, Tel. +49- 821-34300-16, Fax: +49- 821-34300 – 77, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de

DataCore, SANsymphony, SANmelody und das DataCore-Logo sind Warenzeichen oder eingetragenes Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Alle weiteren hier aufgeführten Produkte, Leistungen und Firmennamen können Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer sein.