Pressemitteilung

DataCore Software präsentiert Storage-Virtualisierung auf der Microsoft TechEd 2011

Atlanta, Fort Lauderdale / USA, 18. Mai 2011. DataCore Software, führender Anbieter von Speichervirtualisierungssoftware präsentiert auf der Microsoft TechEd North America 2011 (16. – 19. Mai, Georgia World Congress Center in Atlanta) neben SANsymphony™-V, der Unternehmenssoftware für Speichervirtualisierung und –management, erstmals die Beta-Version von DriveHarmony™. Mit dem Software-Add-On für den Windows Home Server (WHS) können Heimanwender heterogenen PC-Speicher bündeln (poolen), sichern, beschleunigen und verwalten. Die Beta-Version kann unter  WHS@DataCore.com angefordert werden.
 
Das neue SANsymphony-V ermöglicht Unternehmen, bestehende Speicherarchitekturen und konventionelle Speicherlösungen als dynamischen, hochperformanten und ausfallsicheren Shared Storage zu nutzen. Mit SANsymphony-V werden Speicherkapazitäten bereitgestellt, rekonfiguriert, migriert, repliziert, erweitert und aktualisiert Die DataCore-Software befreit Anwender von Hardware-Bindungen, indem sie die virtuelle Infrastruktur von Speicherplatten entkoppelt und gleichzeitig die Performance von Standardspeichergeräten erhöht. In Kombination mit SANsymphony-V können virtuelle Server- und Desktopinfrastrukturen effizienter und kosteneffektiver gestaltet werden.
 
“Microsofts umfassende Virtualisierungslösungen bieten Partnern und Kunden eine effektive Möglichkeit, Kosten zu sparen, die Verfügbarkeit zu erhöhen und die Flexibilität der Business-Infrastruktur zu verbessern”, sagt Mike Schütz, Senior Director of Product Management für die Server- und Cloud-Division bei Microsoft Corp. “In Kombination mit Microsoft Windows Server 2008 R2 Hyper-V und Microsoft System Center unterstützt DataCores SANsymphony-V Anwender bei der Reduzierung der Storage-Kosten und liefert gleichzeitig eine bessere Performance und Verfügbarkeit.”
 
DataCores Speichervirtualisierung im Zusammenspiel mit Microsoft Windows Server 2008 R2 Hyper-V SP1 veranschaulicht unter anderem das White Paper “Building the Virtual Infrastructure with DataCore SANsymphony-V” der US-Analysten Taneja Group. So betreibt der Cloud Service Provider AcXess mit DataCores SANsymphony eine kosteneffiziente, dynamische, widerstandsfähige virtuelle Speicherinfrastruktur. Bei einem jährlichen Geschäftswachstum von 300 Prozent konnten fünf Millionen US-Dollar an Hardware-Kosten eingespart werden. Eine vollständige Anwendergeschichte bietet Microsoft zum Download.
 
DriveHarmony – Virtualisierung für Heimanwender
Familien und kleine Unternehmen sammeln immer mehr digitale Inhalte und verbrauchen so immer mehr Speicherplatz. DriveHarmony, das erstmals in einer Beta-Version vorgestellt wird,  ermöglicht es den Speicherplatz mehrerer Laufwerke virtuell zu poolen und über das WHS-Dashboard einfach zu verwalten. Beim Einrichten des virtuellen Laufwerks wird dieses automatisch initialisiert, formatiert, mit einem Laufwerksbuchstaben versehen und für umfassende Datensicherheit gespiegelt. Das virtuelle Laufwerk steht für jede Anwendung bereit, die auf dem WHS 2011-Betriebssystem läuft.
 
„Immer mehr Inhalte werden digital vorgehalten und Anwender wünschen sich eine einfache Möglichkeit ihre persönlichen Fotos, Videos, Musik und Filme zu Hause zu sichern”, sagt Carlos M. Carreras, Vice President of Alliances und Business Development bei DataCore Software. “In der jetzigen Betaphase sammeln wir Feedback und arbeiten eng mit Microsoft und der Windows Home Server-Community zusammen. Mit DriveHarmony ermöglichen wir dem Heimanwender, Daten einfach zu schützen, organisieren und verwalten.”

Verfügbarkeit von DriveHarmony
Die Zusatzsoftware DriveHarmony existiert derzeit nur als Beta-Version und soll im Laufe des Jahres über ausgewählte OEM-Partner erhältlich sein. TechEd-Besucher  erhalten am Stand von Silber Sponsor DataCore Software die Beta-Version der DriveHarmony-Software zum Test.
 
Über DataCore Software
DataCore Software entwickelt Virtualisierungssoftware für Storage und versorgt Speicherressourcen in physischen und virtuellen IT-Umgebungen mit höchster Verfügbarkeit, bester Performance und größten Auslastungsgraden. DataCore Software bildet die dritte Dimension der Virtualisierung ab, von der der Erfolg von Server- und Desktopvirtualisierungsprojekten abhängt, ganz unabhängig von Modell oder Hersteller der eingesetzen Storage-Hardware. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Unternehmen:
DataCore Software GmbH, Bahnhofstr. 18, 85774 Unterföhring, Tel: +49 (0) 89 4613570-0, Email: infoGermany@datacore.com

Pressekontakt:
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de

DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer  jeweiligen Eigentümer.