Pressemitteilung

DataCore und Veeam Software automatisieren, vereinfachen und zentralisieren die Datensicherung

Die Integration intelligenter Datenmanagement-Software standardisiert Backup und Archivierungs-Abläufe. Gleichzeitig sorgen einheitliche Dienste für Primär- und Sekundärspeicher für Kosteneinsparungen.

Leipzig, 4. Februar 2020 – DataCore Software, kündigt auf seiner Channel Konferenz 2020 an, dass es seine Software-Defined Storage Plattform SANsymphony™ mit dem Universal Storage API Plug-In von Veeam Software integriert hat. So können Kunden, die Backup und Replication von Veeam Software einsetzen, Snapshots und Backups der VMware Datastores erstellen, die von SANsymphonie bereitgestellt werden. All dies hat nur minimale Auswirkungen auf den Produktivbetrieb.

Die gemeinsame Lösung ist besonders attraktiv für Unternehmen, die auf eine Kombination aus hoch performanter Premium-Hardware und kostengünstigen Speicher mit hoher Kapazität setzen, um damit ihren Anforderungen an Primär- und Sekundärspeicher gerecht zu werden. In diesen heterogenen IT-Umgebungen verursachen Kompatibilitätsprobleme häufig fehlerhafte Backup-Prozesse und mangelnde Effizienz.

Mit DataCore und Veeam können Kunden die integrierten Datensicherungs-Dienste durch Backups und Snapshots für unterschiedliche Speichersysteme nutzen, ohne den laufenden Betrieb zu bremsen. Die dazu genutzte Hardware muss weder die Universal Storage API unterstützen noch selbst Snapshot-Funktionen bieten, da dies alles durch DataCore erledigt wird.

Separate SANsymphony Instanzen, die sich idealerweise an verschiedenen Standorten befinden, können auch als Veeam Ready Repository dienen, um Backup-Kopien sicher und wirtschaftlich abzulegen. Ältere Backup-Dateien können später von dort mittels Veeam Cloud Tier auf kostengünstigeren, flexiblen Cloudspeicher als Teil eines Scale-Out Backup Respositorys in der Veeam® Availability Suite verschoben werden.

DataCore Software ist spezialisiert auf das Zusammenfassen von Speicher und das automatische Daten-Tiering über verschiedene Speichersysteme hinweg. All diese geschieht mit einer zentralisierten Steuerebene mittels Software-definierten Speicherdiensten. Zu den Hardware-unabhängigen Funktionen gehören: synchrone und asynchrone Spiegelung, vollkommen transparenter Failover und Failback für lokale und Metro-Cluster, erweiterte Wiederherstellung sowie kontinuierliche Datenprotokollierung und schnelle, betriebsschonende Snapshots. Die intelligente Datenmanagement-Software Veeam bietet ausgefeilte und intuitive Backup-, Replikations- und Wiederherstellungsmethoden mit schneller, granularer und anwendungskonsistenter Wiederherstellung für virtuelle, physische und Cloud-basierte Workloads. DataCore ist ein langjähriges Mitglied des Veeam Alliance Partnerprogramms.

Die Kombination von DataCore SANsymphony™ und Veeam® Software automatisiert, vereinfacht und zentralisiert die Datensicherung und ermöglicht gleichzeitig eine größere Auswahl bei der Anschaffung von Speicher.

“Die Sicherung mehrerer verschiedener Speichersysteme ist normalerweise enorm schwierig und wird oft manuell und isoliert durchgeführt.”, so Mike Ivanov, Senior Direktor Produktmarketing bei DataCore. “Mit der Integration von DataCore und Veeam können Unternehmen ihren primären und sekundären Speichern frei aus den für sie am besten geeigneten Systemen auswählen. Egal wie sich die Kunden entscheiden, die Prozesse zur täglichen Datensicherung, für Betriebskontinuität und zur Notfallwiederherstellung werden durch diese Auswahl nicht verändert und laufen weitest möglich automatisiert ab.

Das Universal Storage API Plug-in- von DataCore kann unter https://www.veeam.com/backup-replication-vcp-download.html heruntergeladen werden (erfordert eine Anmeldung bei Veeam).

Über DataCore Software

DataCore Software leistet seit über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit bei der Speicher-Virtualisierung und ist heute das Maß der Dinge für Software-Defined Storage. Mit den patentierten Technologien können IT-Abteilungen hoch effiziente, hoch performante und hoch verfügbare Software-Defined Storage Infrastrukturen hardwareunabhängig gestalten. DataCore Software bietet Flexibilität und Wahlfreiheit: Anwender können verschiedene Deployment-Modelle nutzen und bei geringeren Kosten mehr Performance mit ihren Speichern erzielen.

DataCore Software ist die Grundlage des modernen, Software-Defined Rechenzentrums und bereitet es heute schon auf die Anforderungen von morgen vor. Der Anbieter ist ein bewährter und zuverlässiger Partner für mehr als 10.000 Kunden weltweit, über traditionelle, hyperkonvergierte, Cloud- und Hybrid-Umgebungen hinweg.

Für weitere Informationen besuchen Sie https://www.datacore.com/de/

Unternehmenskontakt: 
DataCore Software GmbH, Bahnhofstr. 18, 85774 Unterföhring, Tel: +49 (0) 89 4613570-0, E-Mail: infoGermany@datacore.com

Pressekontakt:
Martin Stummer / Duygu Duru / Maximilian Koob – HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom, +49-89-99 38 87-34 / -44 /-47, E-Mail: datacore@hbi.de