Pressemitteilung

DataCore unterstützt Fibre Channel over Ethernet-Protokoll

München, 3. September 2009. Die SAN-Plattformen SANmelody™ und SANsymphony™ von DataCore Software, dem führendem Softwareanbieter für Speichervirtualisierung, unterstützen ab sofort Fibre Channel over Ethernet (FCoE). Converged Networks Adapter (CNAs) von Emulex und Brocade sowie die Cisco Nexus 5000-Serie sind ab sofort für den Einsatz mit FCoE zertifiziert, weitere CNA-Zertifizierungen sollen folgen. Derzeit sind FCoE-Treiber für Microsoft Windows, VMware ESX Server sowie VMware vSphere verfügbar.

DataCore-Kunden können ab sofort auf Fibre Channel over Ethernet umsteigen und so ihre Speichernetzwerke noch flexibler und unabhängiger ausbauen. Der Hauptvorteil von FCoE ist die Möglichkeit, die Back-End-Verkabelung des Rechenzentrums zu vereinfachen und zu konsolidieren. Es ermöglicht den Netzwerkadministratoren die Ethernet-Infrastruktur gleichzeitig für das FC- und IP-Protokoll zu nutzen. Zur Umsetzung sind lediglich Converged-Network-Adapter (CNA) notwendig. Diese CNAs agieren als FCoE-Karte im Server und werden mit einem FCoE-fähigen LAN/SAN-Switch verbunden. Für den Aufbau einer solchen Lösung muss der DataCore-Server lediglich mit einer FCoE-Karte ausgerüstet und damit an die Infrastruktur angebunden werden. FC-und IP-Daten laufen auf Netwerk-/Server-Ebene über dieselben Ports und Kabel. Dadurch werden zusätzliche Investitionen in ein eigenes Fibre-Channel-Netzwerk überflüssig.

“Wir haben FCoE auf unsere SAN-Konnektivitätsliste gesetzt und beweisen damit erneut wie schnell sich unsere Speichervirtualisierungssoftware an neue Technologien anpassen lässt “, erklärt Augie Gonzalez, Director of Product Marketing bei DataCore Software. “Unsere Kunden können ab sofort von den Vorteilen der FCoE-Technologie profitieren und mit bestehendem DAS-, iSCSI- und Fibre Channel-Speicher hochskalierbare, ausfallsichere Speicherpools bilden.”
 
Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Wirtschaftlichkeit des Speichermanagements durch innovative Software-Produkte, die ein erstklassiges Leistungsspektrum mit den Kostenvorteilen der Hardwareunabhängigkeit vereinen. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT, indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare und die Hypervisoren von VMware, Citrix, Microsoft und anderen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstraße Mitte 18, 85356 München
Tel: + 49 (0) 89 97007 187, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstraße 21, 86150 Augsburg, Tel. +49-(0)821-34300-0, Fax: +49-(0)821-34300-77,
Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de
Verena Simon, Tel. +49-(0)821-3430017, E-Mail: v.simon@konzept-pr.de

DataCore, das DataCore-Logo, SANsymphony und SANmelody sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer  jeweiligen Eigentümer.