Pressemitteilung

Disaster Recovery im virtuellen Dreieck

Reading, Großbritannien, 04. August 2009. FUJIFILM hat ein Storage Area Network (SAN) auf Basis der Speichervirtualisierung von DataCore Software implementiert. Für zwölf virtuelle VMware-Maschinen sorgen drei SANmelody™-Storageserver durch synchrone Spiegelung lokal für Hochverfügbarkeit und durch asynchrone Spiegelung an einen entfernten Standort für eine Disaster Recovery-Sicherung. Die Einsparungen durch die Speichervirtualisierung auf Software-Basis werden jährlich auf bis zu 90.000 Euro taxiert.
 
“Die Konsolidierung wurde dringlich, um unsere Administratoren bei der Verwaltung, Sicherung und Wartung der Server zu entlasten”, erklärt Manish Amriwala, Netzwerk und Desktop Support Team Manager bei FUJIFILM UK. “Deshalb entschieden wir uns für virtuelle Server und eine geeignete SAN-Lösung, die mit unserer Umgebung wachsen und uns von den Beschränkungen des Direct Attached Storage befreien kann.”
 
In einer Kostenanalyse kalkulierte der DataCore-Partner Vcentral, dass FUJIFILM mit zwei Drittel der vorhandenen Hardware Hochverfügbarkeit und eine Disaster Recovery-Lösung realisieren kann. DataCores SANmelody wurde dafür auf drei HP ML370 G5-Servern installiert, die jeweils mit zwölf 146 GB SAS-Platten ausgestattet sind. Lokal dienen zwei Speicherserver über Fibre Channel-Verkabelung als hochverfügbares Online-SAN, der dritte ist über eine 10 Mb-Leitung an einem etwa acht Kilometer entfernten Rechenzentrum angebunden und dient der Katastrophensicherung. Die Speicherlösung versorgt vier physische Vmware- Server bzw. zwölf virtuelle Maschinen mit Disk-Kapazität.
 
Innerhalb von zwei Monaten wurden alle wichtigen Anwendungen auf die zwölf virtuellen Server verlagert, ehe das System in den Produktivbetrieb geschalten wurde. “Nach zwei bis drei Stunden hatten wir eine einsatzfähige Business Continuity- und Desaster Recovery- Lösung”, sagt Manish Amriwala. “Die Instandhaltung und Bereitstellung von Speicher ist nun um ein Vielfaches einfacher. Durch den redundanten Aufbau mit SANmelody-Servern können Software-Updates, Applikationen und Server problemlos aufgesetzt werden, ohne die Geschäftsanwendungen zu unterbrechen.”
 
Die IT-Abteilung von FUJIFILM UK kalkuliert die Kosteneinsparungen durch das Virtualisierungsprojekt im Hinblick auf Personalkosten, Speichermanagement und Instandhaltung zwischen 60.000 und 90.000 Euro jährlich. “Was FUJIFILM UK zusammen mit Vcentral installiert hat, ist eine höchst kosteneffektive, widerstandsfähige und stabile SAN-Lösung, die zusätzlich Disaster Recovery ermöglicht. FUJIFILM profitiert von den Vorteilen einer Hardware-unabhängigen, flexiblen und portablen Software-Lösung”, so Keith Joseph, Regional Manager bei DataCore Software. 
 
Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Wirtschaftlichkeit des Speichermanagements durch innovative Software-Produkte, die ein erstklassiges Leistungsspektrum mit den Kostenvorteilen der Hardwareunabhängigkeit vereinen. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT, indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare und die Hypervisoren von VMware, Citrix, Microsoft und anderen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen unter www.datacore.de.
DataCore, das DataCore-Logo und SANmelody sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstraße Mitte 18, 85356 München
Tel: + 49 (0) 89 97007 187, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstraße 21, 86150 Augsburg, Tel. +49-(0)821-34300-0, Fax: +49-(0)821-34300-77,
Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de
Verena Simon, Tel. +49-(0)821-3430017, E-Mail: v.simon@konzept-pr.de