Pressemitteilung

Fachhandel profitiert vom Virtualisierungsschwung

Hagen, München, 16. Juni 2008. Mehr als 70 Fachhändler – und damit doppelt so viele wie im Jahr zuvor – konnte Datacore Software, führender Softwareanbieter für Speichervirtualisierung, im Rahmen seiner dritten Partnerkonferenz begrüßen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Ausblicke des Hersteller auf die Entwicklung seiner Storage-Plattformen SANsymphony?, SANmelody? und SANharmony. DataCores Distributionspartner stellten neue Vertriebsangebote zur Virtualisierung vor.

DataCores CTO Ziya Aral sowie Software-Entwickler aus Florida und Malaysia gewährten den Partnern im westfälischen Hagen Einblicke in Technologie, Roadmap und Produktentwicklung rund um seine Storage-Virtualisierungsplattformen. Neben der Ankündigung von 64-bit-Versionen bei SANsymphony und SANmelody stieß insbesondere SANharmony auf Interesse. Mit SANharmony können erstmals NAS und SAN-Kapazitäten über eine Managementoberfläche administriert werden und von Virtualisierungsfunktionen wie Auto-Failover, Thin Provisioning und Caching profitieren. Die neue Plattform soll noch im zweiten Quartal 2008 verfügbar sein.

“Das große Interesse vor und während der Veranstaltung bestätigt uns darin, dass DataCore auf dem richtigen Weg ist und seinen Channel-Partnern lukrative Geschäfte mit der Virtualisierung ermöglicht. Der Markt für Speichervirtualisierung ist in Aufbruchstimmung”, sagt Iris Hatzenbichler, Marketing & Operations Manager EMEA bei DataCore.

Fachhandel hat KMUs im Visier
Fachhandel wie Distribution profitieren derzeit von der positiven Stimmung am Markt, die von einem allgemeinen Trend zur umfassenden Virtualisierung auf unterschiedlichen IT-Ebenen getragen wird. Rainer Bretzel von Magirus bestätigt den Einfluss der Servervirtualisierung. “Das funktioniert nach dem Wirbelsturm-Prinzip. Server- und Speichervirtualisierung gehören einfach zusammen. Das sehen auch verstärkt unsere Händler.” Magirus stellte dem Auditorium sein Konzept der “Virtual GmbH” vor, in der die komplette IT-Infrastruktur in einem “Ecosystem Virtualisierung” auf unterschiedlichen Ebenen optimiert ist – vom Desktop zu Server, Storage und Backup.

Manuela Greinwald, Product Manager Virtualisierung bei DNS, konstatiert ein “deutliches Wachstum insbesondere im KMU-Bereich” und misst die Möglichkeiten für die Händler an der Qualität der Dienstleistung. “Der Partner muss im Storage-Virtualisierungs-Markt noch als Aufklärer auftreten und neben den Aktivitäten durch DataCore selbst den Markt treiben, denn nicht bei allen Endkunden sind die Vorteile der Storage-Virtualisierung bereits angekommen und verstanden worden. Für die Partner sind noch gute Margen drin!”, so Greinwald. “Wir bieten unseren Händlern viele Service- und Beratungsdienstleistungen an, damit sie schneller vom Geschäft profitieren.” DNS, die gerade erfolgreich die erste virtuelle Messe zum Thema durchgeführt hat, bietet seinen Partnern ein DemoCenter mit unterschiedlicher Hardware und diversen Virtualisierungsplattformen wie Vmware, Citrix und DataCore.

Paul-H. Mathes, Business Development Manager von Azlan, dem Value-Bereich der Tech Data, arbeitet seit einem Jahr mit DataCore zusammen. Bei Azlan setzt man ebenfalls darauf, dass sich zur Virtualisierung von Server und Storage zunehmend die von Desktop und Appliaktationen gesellen. Im Azlan Technology Center in München stehen den Business Partnern und potenziellen Endkunden neben unterschiedlichen Hardwareplattformen auch die Virtualisierungslösungen von Citrix, Vmware und DataCore für Test- und Demozwecke zur Verfügung. Er bestätigt, dass die Technologie im unteren Mittelstand ankommt, aber auch noch großes Wachstumspotenzial bietet. “Unsere Partner empfinden sich bislang auch kaum als Wettbewerber, weil jeder das Thema differenziert beim Endkunden platziert. Die Händler profitieren von solchen Veranstaltungen, da sie auch voneinander lernen und diese Plattformen für regen Informationsaustausch nutzen.”

Erstmals nahm ADN an der Veranstaltung teil. Der Distributor mit starkem Citrix-Hintergrund unterzeichnete erst kürzlich einen Kooperationsvertrag mit DataCore und integriert die DataCore-Lösungen mit anderen Virtualisierungslösungen in sein eigenes Rechenzentrum in der Bochumer Zentrale, die zum offiziellen “DataCore Trainingscenter” avanciert. “DataCore ergänzt unser Sortiment perfekt. Unsere Reseller und Systemhäuser profitieren sehr stark von der Angebotserweiterung und können jetzt für ihre kleinen und mittelständischen Endkunden sowie für Großunternehmen ganz nach Bedarf die passende Einzel- oder Komplettlösung auswählen”, erklärt Udo Schillings von ADN.

Service für Partner
Der sich derzeit diversifizierende Markt entwickelt viele Alternativen für den Einstieg. Auf der DataCore-Veranstaltung präsentierte sich mit Stortrec erstmals ein Service-Dienstleister für den Channel. Fachhändler können ihn beauftragen, um Personalengpässe abzudecken oder die Projektqualität beim Endkunden zu sichern. Er wird dies insbesondere dann tun, wenn er erst in den Markt einsteigt und noch nicht über die nötigen Zertifizierungen verfügt. “Unsere ersten Erfahrungen mit DataCore zeigen, dass unser Know-how nicht nur in großen Rechenzentren, sondern auch stark im KMU-Umfeld nachgefragt wird”, so Thomas Hörig-Braun von Stortrec. “Wichtig ist dabei, dass die Dienstleistung ganz in der Hoheit des Händlers bleibt.”

Fachhandel wie Distribution versuchen derzeit auf den Virtualisierungszug aufzuspringen und sich in Position zu bringen. Auf dem DataCore-Partnertag waren sich fast alle einig darüber, dass die besten Geschäfte mit der Virtualisierung erst noch kommen. “Die Partner, die dieses Potenzial erkennen, werden auch mit der Marge kein Problem haben”, so Mathes.

Green IT und Virtualisierung im Trend – Partnerstimmen:

“Meine Erwartungen haben sich bei der DataCore-Partnerkonferenz voll und ganz erfüllt. Neben den Ausblicken und Visionen zur Zukunft der Technologie hat mir sehr gut gefallen, dass auch das Engineering-Team vor Ort war und man sich im direkten Gespräch austauschen konnte. Ich werde mit Sicherheit auch beim nächsten Mal wieder dabei sein.”
Uwe Frerichs, Senior Consultant bei SCC – Specialist Computer Centers

“Auf der DataCore-Partnerkonferenz haben wir wertvolle technologische Ausblicke bekommen und erfahren, wohin sich die Speichervirtualisierung entwickelt. Die Veranstaltung war für mich sehr hilfreich, denn sie gab einen guten Überblick über technologische Trends nicht nur in Bezug auf Storage.”
Robin Jäger von stepIT.net

“Im kritischen Projektgeschäft haben wir mit DataCore einen Anbieter gefunden, der es versteht, seinen Support vernünftig und kompetent aufzustellen. Man kennt noch die Menschen und Gesichter und kann im persönlichen Gespräch immer etwas bewegen. Das schätzen wir sehr und nutzen dies auch bei der DataCore-Partnerkonferenz.”
Uwe Kramer, Geschäftsführer Kramer & Crew

“Wir stehen erst am Anfang. Im Zusammenspiel mit der Client- und der Servervirtualisierung können wir noch viel erreichen. Gepusht wird die Virtualisierung natürlich auch durch die aktuellen Diskussionen über Strom- und Hardwarekosten und den Green IT-Trend. Die DataCore-Partnerveranstaltung war sehr nützlich und informativ. Wichtig ist für uns auch der direkte Kontakt beispielsweise zur Support-Organisation. Hier konnten wir einige Dinge klären, Informationen über Produktentwicklungen aus erster Hand bekommen und auch das Gespräch mit anderen Resellern suchen. Aus meiner Sicht hat sich die Veranstaltung wirklich gelohnt.”
Dirk Neumann, Vorstand, ASSISTRA AG

Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Dynamik eines hardwareunabhängigen Speichermanagements in puncto Flexibilität, Leistung und Wirtschaftlichkeit fundamental. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare, VMware und andere virtuelle Serverplattformen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.datacore.de.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstrasse Mitte 18, 85356 München, Tel: + 49- 89 – 97007 187, emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg
Michael Baumann, Tel. +49- 821-34300-16, Fax: +49- 821-34300 – 77, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de

DataCore, SANsymphony, SANmelody und das DataCore-Logo sind Warenzeichen oder eingetragenes Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Alle weiteren hier aufgeführten Produkte, Leistungen und Firmennamen können Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer sein.