Pressemitteilung

Generation “V” ante portas

München, 18. März 2010. Zum sechsten Mal veranstaltet DataCore, einer der führenden Softwareanbieter für Speichervirtualisierung, Business Continuity und Disaster Recovery, seine Endkunden- und Partnerkonferenz. Am 20./21. (Partner) bzw 21./22. (Endkunden) April erläutert die Software-Schmiede in Präsentationen, Workshops und Best Practice-Sessions den optimalen Einsatz seiner Technologie und gibt einen Ausblick auf die in Kürze marktreife nächste Generation “V” seiner Virtualisierungsplattformen. Der Technologiepartner iTernity stellt Lösungen für die gesetzeskonforme Datenarchivierung in Kombination mit virtuellem Storage vor.
 
Software-basierte, virtuelle SAN-Appliances für Hyper-V, Parallels, VMware und Citrix u.a. sind das aktuelle Geschäft von DataCore Software und seiner Partner. Sie tauschen sich vor Ort auch über Pläne, Ziele und Strategien für 2010 aus. Spannend ist dies, weil die systemübergreifende Virtualisierung von Speichergeräten jetzt vor dem großen Durchbruch steht, wie das Fachmagazin Computerwoche bestätigt. (“Storage-Virtualisierung macht die IT effizienter”; computerwoche.de vom 8.3.2010).
 
Effizienzsteigerung und Kostensenkung sind die drängensten Themen der DataCore-Endkunden, die SANsymphony (Enterprise) in der aktuell siebten sowie SANmelody (KMU) in der dritten Produktgeneration nutzen. Die kontinuierliche Weiterentwicklung seiner führenden Virtualisierungstechnologie präsentiert vor Ort DataCores CTO Ziya Aral, der auch einen Ausblick auf die noch in diesem Jahr zu erwartende nächste Generation der Speichervirtualisierung mit dem Codenamen “V” gibt. Für einen praxisorientierten Einsatz der Virtualisierung steht der Vortrag von DataCores Technologiepartner iTernity über die gesetzeskonforme Datenarchivierung mit virtuellem Storage. Lösungsorientiert ist auch die Vorstellung der DataCore Advanced Site Recovery (ASR), eine plattformunabhängige, kosteneffiziente  Disaster Recovery-Lösung für große, mittlere und kleine Unternehmen. DataCore ASR wurde im März von der “Initiative Mittelstand” mit dem Innovationspreis-IT 2010 in der Kategorie “Server/Virtualisierung” ausgezeichnet.
 
Am Abend des 20. April kürt der frisch prämierte Software-Hersteller im Rahmen einer abendlichen Award Ceremony selbst seine erfolgreichsten Partner. Anmeldungen und weitere Informationen zur Veranstaltung im NH Hotel Dresden vom 20. bis 22. April 2010 unter emeainfo@datacore.com.
 
Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Wirtschaftlichkeit des Speichermanagements durch innovative Software-Produkte, die ein erstklassiges Leistungsspektrum mit den Kostenvorteilen der Hardwareunabhängigkeit vereinen. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT, indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare und die Hypervisoren von VMware, Citrix, Microsoft und anderen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Unternehmen:
DataCore Software GmbH, Terminalstraße Mitte 18, 85356 München, Tel: + 49 (0) 89 97007 187, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt:
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de