Pressemitteilung

Schnelle Verbindung für schnellen Speicher

Fort Lauderdale, 5. November 2008. DataCore Software, der führende Softwareanbieter für Speichervirtualisierung, hat den 8 Gb/s HBA von Emulex auf seine Kompatibilitätsliste gesetzt. Die leistungsstarken Host Bus Adapter der jüngsten Generation verdoppeln im Einsatz mit SANmelody? und SANsymphony? die Performance im Storage Area Network. DataCores Speichervirtualisierung kann mit Emulex LightPulse® LPe12000 und LPe12002 8 Gb/s HBAs für den Einsatz in anspruchsvollen Enterprise-Rechenzentren mit geschäftskritischen Datenbanken und transaktionsintensiven Applikationen sowie für Umgebungen optimiert werden, in denen zahlreiche virtuelle auf wenigen physischen Maschinen parallel arbeiten.
 
“Emulex 8 Gb/s HBAs sind doppelt so schnell wie die Vorgängergeneration, nutzen die CPU-Kapazität effektiver und vereinfachen das Management einer Fibre Channel-Umgebung innerhalb des Rechenzentrums”, erklärt Scott McIntyre, Vice President Product Marketing bei Emulex (NYSE:ELX), einem der führenden Anbieter von Host Bus Adaptern für Speichernetzwerke. “Durch die enge Zusammenarbeit mit DataCore und die gewährleistete Rückwärtskompatibilität zu unseren 4 und 2 Gb/s-Produktlinien können Value-Added Reseller, Systemintegratoren und OEM-Anbieter nahtlos auf die 8 Gb/s Fibre Channel-Technologie umsteigen.?

Enge Zusammenarbeit
Bereits 2003 entwickelte DataCore eine Treiberlösung für SANsymphony, die den Einsatz von Emulex-HBAs gleichzeitig im Host- und Target-Modus ermöglichen. Nun wurden die Emulex 8 GB/s HBAs zusammen mit der Service Level Interface-Technologie (SLI), die die Kompatibilität zwischen verschiedenen HBA-Generationen garantiert, vollständig für den Einsatz in SAN-Umgebung mit Datacore Software getestet.
 
“Neben Geschwindigkeit und Datendurchsatz zeichnen sich die neuen Host Bus Adapter besonders durch die Dual-Mode-Unterstützung aus, wodurch die Adapter sowohl als Ziel wie auch als Initiator eingesetzt werden können. Dies erhöht die Zahl der verfügbaren Ports, reduziert den Kabelbedarf und bietet mehr Flexibilität bei der Konfiguration für den Fall, dass die IT-Umgebung an unerwartete Veränderungen angepasst werden muss”, kommentiert John Bocskor, Vice President Product Development bei DataCore Software.
 
Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Dynamik eines hardwareunabhängigen Speichermanagements in puncto Flexibilität, Leistung und Wirtschaftlichkeit fundamental. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT, indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare, VMware und andere virtuelle Serverplattformen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstraße Mitte 18, 85356 München,
Tel: + 49 (0) 89 97007 187, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstraße 21, 86150 Augsburg
Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, Fax: +49-(0)821-3430077, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de