Pressemitteilung

Speicher für Oracle-Umgebungen

München, 22. November 2007. DataCore Software, ein führender Anbieter offener Speichermanagementplattformen, unterstützt neben der Servervirtualisierung von VMware, Citrix Xen Server, Microsoft und Virtual Iron ab sofort auch Oracles Virtual Machines (VM). Anwender der kostenlosen Servervirtualisierungssoftware von Oracle, können nun auch die Vorteile einer virtuellen Speicherumgebung nutzen. Die DataCore-Plattformen SANsymphony? und SANmelody? setzen auf herkömmlichen Standardservern auf und stellen virtuellen Servern unabhängig von Hardwarehersteller oder Plattentechnologie Speicherkapazität zentral mit zahlreichen Automations- und Hochverfügbarkeitsoptionen bereit.

“Server- und Speichervirtualisierung gehen Hand in Hand. Ein virtuelles SAN auf virtuellen Servern optimiert die Ressourcenauslastung, senkt Hardware- und Lizenz-Kosten und flexibilisiert IT-Infrastrukturen auf bislang unerreichtem Niveau,? sagt George Teixeira, CEO von DataCore Software Corporation. ?Oracle VM steht den Anwendern kostenlos zur Verfügung, allerdings sind die Investitionen in eine SAN Speicherumgebung nicht gerade niedrig. SANsymphony und SANmelody werden hardwareunabhängig aufgesetzt und senken die Kosten für ein SAN dramatisch.?

DataCores SANsymphony und SANmelody bieten, auf Standardservern oder virtuellen Maschinen aufgesetzt, eine optimale Speicherauslastung. Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Sie übernehmen sämtlichen Disk-Speicher aus den Subsystemen und stellen diesen den Servern zur Verfügung. Die DataCore Plattformen sind einfach zu bedienen und können innerhalb von Minuten installiert werden. Mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie Performancebeschleunigung, automatischer Speicherzuweisung (Thin Provisioning), Datenmigration (SANmotion), Disaster Recovery  (DR) und Hochverfügbarkeit wird das SAN auch für kleine und mittlere Unternehmen erschwinglich. Die Lösungen sind je nach Größe der IT-Infrastruktur skalierbar und können daher vom Kleinunternehmen bis hin zu speicherintensiven Rechenzentren eingesetzt werden. 

Über DataCore Software
DataCore Software verändert die Dynamik des Speichermanagements in puncto Leistung und Wirtschaftlichkeit fundamental. DataCores Disk Server Software ermöglicht einfache Speichererweiterung und zentrales Speichermanagement für Windows-, UNIX-, Linux-, Vmware, MacOS- und Netware-Systeme. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen über Produkte erhalten Sie unter www.datacore.com.

DataCore, das DataCore-Logo und SANmelody sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Alle weiteren hier aufgeführten Produkte, Leistungen und Firmennamen können Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer sein.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstrasse Mitte 18, 85356 München,
Tel: + 49- 89 – 97007 187, Fax: +49- 89  – 97007 206, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg
Michael Baumann, Tel. +49- 821-34300-16, Fax: +49- 821-34300 – 77, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de
Verena Simon, Tel. +49 – 821-34300-17, Fax: +49- 821-34300 – 77, v.simon@konzept-pr.de