Pressemitteilung

Trend zur Komplett-Virtualisierung hält an

München, 22. Februar 2007. 60 Prozent (Vorjahr 45 Prozent) der Kunden von DataCore setzten 2006 auf eine Kombination aus Server- und Speichervirtualisierung. Auch bei KMUs hat sich die Virtualisierungstechnologie im vergangenen Jahr etabliert. 70 Prozent (Vorjahr 35) der DataCore-Kunden investierten in die Einstiegs- und Mittelstandslösung SANmelody. Der Anbieter für offene Speichervirtualisierung prognostiziert für 2007 ein Anhalten des Trends: Datenintensive 64-bit-Plattformen, Grid-Storage-Anforderungen sowie Tiered Storage-Umgebungen sollen die Nachfrage nach flexiblen Lösungen weiter fördern.

“Unternehmen investieren wieder, und eine steigende Zahl von Anwendern setzt dabei auf Virtualisierungstechnologien auf unterschiedlichen Ebenen, vom Storage über Server bis hin zum Desktop”, sagt Christian Hagen, VP EMEA bei DataCore Software. “Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnten wir unseren Umsatz um etwa 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern. Beachtlich ist, dass unsere Mittelstandslösungen mit einem überragenden Preis/Leistungsverhältnis schon kurz nach Markteinführung auf rießiges Interesse stoßen. Eine prozeßorientierte, dynamische und heterogene IT-Landschaft kann nur mit hardwareneutraler Software, wie wir sie für Storage zur Verfügung stellen, nachhaltig verwaltet werden. “

Im hart umkämpften Speicher-Markt konnte sich die Software-Schmiede mit einer Rekordzahl Neuimplementierungen, neuen Partnern und herausragenden Produkten erfolgreich behaupten und plant für 2007 eine Schwerpunktsetzung im Bereich maßgeschneiderter Paket-Lösungen für Business Continuity und Desaster Recovery für kleinere und mittlere Lösungen sowie die Markteinführung der neuesten Version seiner Enterprise-Virtualisierungs-Lösung SANsymphony.

SANsymphony 6.0 soll als die zentrale Speichermanagementschnittstelle für die aktuellen Anforderungen in modernen Rechenzentren etabliert werden. Erstmals soll die komplette Virtualisierung der Storage-Infrastruktur und eine vollständige Angleichung von iSCSI- und FC-Funktionalität hergestellt werden. Außerdem soll SANsymphony speziell für die Anforderungen von Grid-Speichertopologien und hierarchische Speicherstrukturen für ILM-Konzepte opimiert sein.

Als Mittelstandslösung auf Basis der SANmelody-Softwareplattform hat DataCore kürzlich seine Virtual Infrastructure Foundation vorgestellt. Zur VIF-Familie gehören zwei Softwarepakete für Disaster Recovery und Business Continuity, die für weniger als 8.000 Euro kleinen und mittleren Unternehmen, Zweigstellen und ausgelagerten Büros Hochverfügbarkeit für mehrere Terabyte Daten bieten. Die Virtual Infrastructure Foundation integriert eine ganze Reihe weiterer Services für die Sicherheit der Daten wie Auto-Failover, Auto-Datenwiederherstellung, sowie Migrationsservices mit SANmotion.

“Im 4. Quartal 2006 haben wir mit der ´Virtual Infrastructure Foundation` eine völlig neue Klasse von Speicherlösungen am Markt eingeführt, die die Vorteile der Virtualisierung wie Flexibilität, höhere Auslastung von Ressourcen und Hardwareunabhängigkeit auch für kleine und mittelständische Unternehmen ermöglicht”, ergänzt George Teixeira, CEO von DataCore. “Mit SANmelody Virtual Infrastructure Foundation können Unternehmen ihre bestehenden Ethernet- bzw. IP/LAN-Verbindungen auch für ein Speichernetzwerk nutzen und durch die Thin-Provisioning-Funktion weitestgehend automatisiert verwalten.”

Über DataCore Software
D
ataCore Software verändert die Dynamik des Speichermanagements in puncto Leistung und Wirtschaftlichkeit fundamental. DataCores Disk Server Software ermöglicht einfache Speichererweiterung und zentrales Speichermanagement für Windows-, UNIX-, Linux-, Vmware, MacOS- und Netware-Systeme. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen über Produkte erhalten Sie unter www.datacore.com.

Unternehmen
DataCore Software
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstrasse Mitte 18, 85356 München,
Tel: + 49 (0)89 – 97007 187, Fax: +49 (0)89 – 97007 206, Email:
emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg
Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, Fax: +49-(0)821-3430077, E-mail:
m.baumann@konzept-pr.de
Dunja Hélène Derenk, Tel. +49-(0)821-3430021, Fax: +49-(0)821-3430077,
dh.derenk@konzept-pr.de