Pressemitteilung

Storage-Virtualisierung in 3D

Frankfurt a.M., 8. März 2010. DataCore Software, einer der führenden Softwareanbieter für Speichervirtualisierung, Business Continuity und Disaster Recovery, nimmt am 17. März 2010 an der IDC Directions „Storage Virtualisation 2010” teil (09:00 – 14:00 Uhr, Hotel Hilton Frankfurt). DataCore informiert darüber, wie durch Speichervirtualisierung kosteneffiziente IT-Infrastrukturen geschaffen werden können.
 
Angesichts des allgemeinen hohen Kostendrucks, den höheren Anforderungen an Effizienz der IT und damit den spezifischen Erfordernissen der Server-Virtualisierung werden Unternehmen nach Meinung von IDC verstärkt auf Storage-Virtualisierung setzen. ”Zudem sind adäquate Speicherlösungen mit eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Servervirtualisierung”, so Thomas Meyer, VP EMEA Systems and Solutions bei IDC.
 
Speicherlösungen müssen heute flexibler und dynamischer denn je sein um sicherzustellen, dass sie in der neuen virtualisierten Serverwelt mithalten können. Viele IT-Verantwortliche stellen jedoch fest, dass die bestehenden Lösungen nicht in der Lage sind, den Ansprüchen einer kombinierten virtuellen Serverauslastung gerecht zu werden. IDC ist der Überzeugung, dass sich diese Situation ändern wird.
 
Über “Virtuelle Disks in einer mechanischen Welt” referiert deshalb Speichervirtualisierungsexperte Alex Best von DataCore Software. Er beschreibt wie durch Hardware- und Technologieunabhängigkeit Performance und Auslastung von Speicherressourcen gesteigert und die Kosten gesenkt werden können.
 
“Eine flexible, skalierbare und einfach zu handhabende Storage-Infrastruktur hilft Unternehmen dabei Kosten zu sparen. Auf der IDC-Veranstaltung zeigen wir den Besuchern, wie man in bestehenden Infrastrukturen die Nutzung der vorhandenen Ressourcen bezüglich Kapazität und Performance optimieren kann”, sagt Referent Alexander Best, Technical Business Development EMEA bei DataCore Software GmbH.
 
Für IT- und Prozess-Entscheider aus Anwenderunternehmen ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldungen können unter nachstehendem Link erfolgen: http://www.idc.de/events/events.jsp
 
Vertreter der Presse können ebenfalls kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen und die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit Alexander Best nutzen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Konzept PR.

Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Wirtschaftlichkeit des Speichermanagements durch innovative Software-Produkte, die ein erstklassiges Leistungsspektrum mit den Kostenvorteilen der Hardwareunabhängigkeit vereinen. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT, indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare und die Hypervisoren von VMware, Citrix, Microsoft und anderen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Terminalstraße Mitte 18, 85356 München, Tel: + 49 (0) 89 97007 187, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de