Pressemitteilung

Virtueller Datenpool für realen Campus

München, 15. Juli 2009. Für seinen web-basierten “VM4rent”-Service baut die Abteilung Computing Services der Universität Oxford (OUCS) auf SANmelody™ von DataCore, dem führenden Softwareanbieter für die Speichervirtualisierung. Der universitäre IT-Dienstleister vermietet virtuelle Server- und Speicherkapazitäten an die verschiedenen Hochschulen und Fakultäten der Oxford University. Die SAN-Plattform ermöglicht dabei die flexible Speicherplatzzuteilung und optimiert die Ressourcenauslastung.
 
Auf der Basis eines Rückvergütungssystems übernimmt die Netzwerkabteilung OUCS Network Systems Management Service Betrieb, Entwicklung und Support der universitären EDV-Infrastruktur für insgesamt 25 Hochschulen und 15 Fakultäten mehrerer Hochschulen im Raum Oxford. Speicherdienstleistungen bot das Rechenzentrum bislang über Direct Attached Storage von IBM und EMC via Fibre Channel an. Der erste Teil der Speichervirtualisierungslösung – ein drei Terabyte iSCSI SAN unter SANmelody – wurde Anfang 2008 gemeinsam mit dem DataCore-Goldpartner NCE aufgesetzt und wird nun für den “VM4Rent”-Service weiter ausgebaut.

Rent a SAN
Mit dem fast vollständig automatisierten Dienst können Kunden heute bei Bedarf virtuellen Server- und Speicherplatz über das Netzwerk binnen Minuten anmieten. Davon profitieren insbesondere Fakultäten mit begrenzten IT-Ressourcen und Abteilungen, die nur einen vorübergehenden Service – beispielsweise für ein Forschungsprojekt – nutzen möchten. Mit SANmelody erfolgt die Zuteilung neuer virtueller Maschinen und Speicherkapazitäten deutlich vereinfacht, da ein Image der Server-Vorlage stets vorgehalten wird und neue virtuelle Maschinen kurzfristig aufgesetzt werden. Mit SANmelody ist es zudem möglich, über den Zusammenschluss verschiedener Abteilungen einen aktiven System-Failover-Schutz zu realisieren, der über eine einheitliche Windows-basierte Benutzeroberfläche verwaltet wird.
 
“Das Prinzip hinter unserem VM4Rent-Schema wird von SANmelody perfekt widergespiegelt und unterstützt. Es ermöglicht uns Speicher oder virtuelle Server einfach dann bereitzustellen, wenn diese benötigt werden. SANmelody ist eine kostengünstige Speicherlösung, die wir mit gutem Gewissen weiterempfehlen können”, erklärt Jon Hutchings, Senior Systems Engineer bei OUCS Network Systems Management Service.
 
Über DataCore Software
DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Wirtschaftlichkeit des Speichermanagements durch innovative Software-Produkte, die ein erstklassiges Leistungsspektrum mit den Kostenvorteilen der Hardwareunabhängigkeit vereinen. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT, indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare und die Hypervisoren von VMware, Citrix, Microsoft und anderen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Unternehmen
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstraße Mitte 18, 85356 München,
Tel: + 49 (0) 89 97007 187, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstraße 21, 86150 Augsburg, Tel. +49-(0)821-34300-0, Fax: +49-(0)821-34300-77,
Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de
Verena Simon, Tel. +49-(0)821-3430017, E-Mail: v.simon@konzept-pr.de

DataCore, das DataCore-Logo und SANmelody sind Warenzeichen oder eingetragenes Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Alle weiteren hier aufgeführten Produkte, Leistungen und Firmennamen können Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer sein.