Cloud Integration

Die Software-Defined Storage-Dienste (SDS) von DataCore spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, bestmöglichen Gebrauch von der betrieblichen Flexibilität und der Kosteneffizienz privater, öffentlicher und hybrider Clouds zu machen. Zugleich nutzen sie vorhandene Speicherressourcen und Kenntnisse optimal aus. Die Integration in die maßgeblichen Cloud-Infrastrukturen kann somit auf unterschiedliche Arten erfolgen.

Cloud-Gateways

Aufgrund des explosionsartigen Wachstums der Datenmengen und der steigenden Anforderungen an Geschäftskontinuität und Notfallwiederherstellung ist es von Nachteil, alle Daten in den Räumlichkeiten privat verwalteter Rechenzentren zu sichern. SANsymphony ermöglicht eine hybride Cloud-Speicherinfrastruktur, bei der aktive Daten schnell zugänglich innerhalb der Firewall in einer privaten Cloud vor Ort verbleiben, wohingegen wenig genutzte, inaktive Daten in einer öffentlichen Cloud gespeichert werden.

Amazon AWS, Microsoft Azure und andere Public-Cloud-Anbieter können als ausgelagerte Erweiterungen Ihres lokalen Speicherpools dienen. Die entsprechende Verbindung kann über ein Cloud-Gateway wie den AWS Storage Gateway oder StorSimple Hybrid Cloud Storage Array von Microsoft erfolgen. Diese lokalen Ressourcen verbinden sich mit den DataCore-Knoten mithilfe von iSCSI und erstellen so im Grunde ein weiteres Speicher-Tier.

Wenn neue Daten erstellt und ältere Daten seltener aufgerufen werden, leitet die DataCore Auto-Tiering Software wenig genutzte oder inaktive Daten nach festgelegten Regeln an die Cloud weiter. Das Cloud Gateway dedupliziert und komprimiert die Daten, bevor sie in die Cloud verschoben werden, wodurch die benötigte Speicherkapazität verringert wird. Der Zugriff auf kostengünstigen, elastischen Cloud-Speicher ist leichter als jemals zuvor.

Über das Cloud Gateway können „kalte“ Daten in der öffentlichen Cloud gespeichert bzw. archiviert werden.
Fügen Sie einem bestehenden virtuellen Datenträgerpool ein Cloud-Gateway hinzu und nutzen Sie Kapazitäten der Cloud, um selten genutzte oder Archivdaten zu speichern.

Cloud-Replikation auf Azure

Angesichts des kontinuierlichen und rasanten Datenwachstums, der Verschiedenheit der Speichersysteme und der Vielfalt der einzuhaltenden Vorschriften ist es unverzichtbar, Daten und Anwendungen an einem dezentralen Standort verfügbar zu halten. Dieser dezentrale Standort sollte von überall zugänglich sein, um sicherzustellen, dass Geschäftsprozesse im Falle eines unvorhergesehenen Ereignisses oder einer Katastrophe wiederhergestellt werden können.

Die Cloud-Replikation von DataCore ist eine praktische Lösung, die die Skalierbarkeit, Flexibilität und Kosteneffizienz der öffentlichen Cloud-Dienste von Microsoft Azure nutzt. Die autorisierten Partner von DataCore helfen Ihnen bei der dezentralen Replikation auf Azure. Gleichzeitig können Sie die Wiederherstellung von jedem beliebigen Ort auf der Welt veranlassen und Ihre dezentrale Infrastruktur ganz nach Bedarf skalieren.

Integration von OpenStack

Mit der SANsymphony-Software ist die Bereitstellung und Verwaltung hochverfügbarer und hochleistungsfähiger, permanenter Blockspeicher-Ressourcen in einer OpenStack-Umgebung einfach und effizient zu bewerkstelligen. Auf den umfangreichen Satz der softwaredefinierten Speicherdienste von DataCore kann über reguläre OpenStack-Cinder-Befehle zugegriffen werden. Wechseldatenträger werden automatisch nach Größe, Redundanzstufe und angeforderter Servicequalität konfiguriert und an Instanzen von virtuellen Maschinen in Nova-Rechenknoten angeschlossen.

Die Kombination des skalierbaren OpenStack-Cloud-Betriebssystems mit der SANsymphony Software zur Speichervirtualisierung bietet Unternehmen eine komfortable und standardisierte Möglichkeit, Anwendungen innerhalb eines großen Pools aus Rechen-, Netzwerk- und Speicherressourcen zu implementieren und zu verwalten und hierbei auf den am besten geeigneten Mix aus Hypervisoren, Servern und Speichertechnologien zurückzugreifen.

Highlights der Funktion auf einen Blick

  • Cloud-Replikation von DataCore auf Azure als praktischer dezentraler Standort
  • Ergänzen Sie Ihren vor Ort verfügbaren Speicher durch kostengünstigen und elastischen öffentlichen Cloud-Speicher für Archive, Backups und die Notfallwiederherstellung.
  • Wählen Sie zwischen Anbietern für öffentlichen und privaten Cloud-Speicher
  • Lagern Sie inaktive oder selten genutzte Daten dynamisch mithilfe von Auto-Tiering-Regeln aus
  • Wählen Sie aus verschiedenen Cloud Gateway-Anwendungen, auf die über iSCSI zugegriffen werden kann
  • Integrierte Protokollkonvertierung von Host-Glasfaserverbindungen zur Cloud-Schnittstelle
  • Nahtlose Integration mit bestehenden Anwendungen und Backup-Software
  • Datenkompression und -deduplikation
  • Bandbreitenoptimierung und -planung
  • Kompatibel zu OpenStack durch Cinder-Blockspeicherbefehle

Der beste Start für ein Software-defined Data Center der nächsten Generation