Pressemitteilung

DataCore Software erweitert seine Geschäftsführung im Zuge der wachsenden Nachfrage nach Block-, Datei- und Objektspeicherlösungen

Nach einer umfassenden Transformation investiert DataCore weiterhin, um schneller zu wachsen und seine Führungsposition als unabhängiger Anbieter von Software-Defined Storage zu festigen.

FT LAUDERDALE / UNTERFÖHRING, 31. August 2021DataCore Software gibt heute bekannt, dass Abhijit Dey, Chief Product Officer, und Gregg Machon, Vice President, Americas Sales, ab sofort das Geschäftsführungsteam des Unternehmens verstärken. Beide Führungskräfte bringen umfassende Erfahrungen im Datenspeicher- und IT-Infrastrukturbereich mit und werden das Unternehmen dabei unterstützen, die steigende Nachfrage nach seinem umfassenden Portfolio an Software-Defined Storage Lösungen für Block-, Datei– und Objektspeicher zu bedienen.

Die Neuzugänge fallen in eine Zeit der Transformation und des Wachstums für DataCore. Das Unternehmen hat umfangreich in Forschung und Entwicklung investiert. Allein die Zahl seiner technischen Fachkräfte wurde in den letzten zwei Jahren um mehr als 40 % aufgestockt. Gleichzeitig wurden die Softwareentwicklung und die Testverfahren modernisiert sowie ein Kompetenzzentrum im indischen Bangalore und eine neue Niederlassung im texanischen Austin eröffnet.

„Den enormen Schub, den wir gerade bei DataCore erleben, unterstreicht unser langjähriges Engagement, sowohl ein erstklassiges Produktportfolio aufzubauen als auch die besten Talente weltweit zu rekrutieren und an unser Unternehmen zu binden.“, erklärt Dave Zabrowski, CEO von DataCore. „Wir setzen unsere Expansion fort und begrüßen weiterhin führende Köpfe der Branche wie Abhijit Dey und Gregg Machon in unserem Team. Bei all dem bleibt es aber unser Hauptanliegen, die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen und ihnen die Software-Defined Storage-Plattform zu bieten, die den Schutz und den Zugriff auf ihre Daten verbessert und gleichzeitig die Gesamtkosten senkt.“

Mit der personellen Verstärkung mit besonderem Augenmerk auf Innovationen will das Unternehmen seine Palette an leistungsstarken Speicherprodukten weiter ausbauen. Das aktuelle Portfolio umfasst SANsymphony, vFilO und Swarm, die den Aufbau von Block-, Datei- und Objektspeicher ermöglichen und zudem automatische Datenmigrationen und Speicheroptimierungen abdecken. Außerdem hat dass Unternehmen im vergangen Jahr eine strategische Investition in MayaData, dem Sponsor der führenden Container-Attached Speichertechnologie für Kubernetes, OpenEBS, getätigt und ein Joint Venture gebildet.

Trotz der weltweiten Herausforderungen im Zuge der Pandemie bleibt DataCore ein gesundes, finanziell stark aufgestelltes und wachsendes Unternehmen, das gerade sein 12. Jahr in Folge mit positivem Cashflow abgeschlossen hat. Zudem verzeichnete DataCore bei den letzten Quartalsabschlüssen jeweils zweistelliges Umsatzwachstum und konnte durchschnittlich 100 Neukunden pro Quartal gewinnen. DataCore ist insbesondere bei Regierungsorganisationen, im Gesundheitswesen und bei Cloud Service Providern sehr erfolgreich.

„Das fortgesetzte Wachstum von DataCore ist das direkte Ergebnis unseres globalen Partner- und Kundennetzwerks und zeigt das Vertrauen, das beide täglich in unsere Technologien setzen.“, erklärt Dey. „Unsere Lösungen unterstreichen unsere strategische DataCore ONE Vision: den Kunden die Leistungsfähigkeit von Software-Defined Storage zu erschließen, damit Silos und Hardware-Abhängigkeiten aufgebrochen werden und der Speicher vereinheitlicht wird, um ihn intelligenter, effektiver und einfacher verwalten zu können.“

Dey kann als R&D Führungskraft auf jahrzehntelange Erfahrungen mit Produktinnovationen für IT-Infrastrukturen verweisen. Als Experte für die Schnittstelle zwischen Strategie, Produktmanagement und Kundenerfolg nutzte er seine langjährige Führungserfahrung für die Transformation mehrerer Großkonzerne und Start-up-Unternehmen. Bevor er zu DataCore kam, war Dey als Senior Vice President für Produktmanagement sowie Forschung und Entwicklung bei Agari tätig, einem führenden Unternehmen für Cybersicherheit. Vor seiner Zeit bei Agari war Dey als Vice President of Engineering für das SaaS-basierte Datenschutzgeschäft des Unternehmens Druva zuständig. Außerdem zeichnete Dey für verschiedene Produkte in den Bereichen Software-Defined Storage, Cloud-basiertes Backup, Archivierung, Enterprise Vault sowie Analysen bei Veritas und der Symantec Corporation verantwortlich.

„Ich freue mich, für einen so wachstumsstarken und innovativen Marktführer wie DataCore tätig zu werden, das Portfolio innerhalb des IT-Channels in Amerika noch bekannter zu machen und so die Nachfrage weiter anzukurbeln.“, erklärt Machon. „Unternehmen interessieren sich zunehmend für Software-Defined Storage, um ihre Anforderungen an Primär- und Sekundärspeicher zu erfüllen. Das bedeutet eine steigende Nachfrage nach einer einheitlichen Software-Defined Storage-Plattform, die die Speicherebenen vereinfacht und optimiert und mithilfe moderner Technologien wie vorausschauenden Analysen und künstlicher Intelligenz verwaltet wird.“

Machon ist ein versierter Vertriebsprofi, der sich als Führungskraft mit dem Aufbau profitabler weltweiter Vertriebsmodelle und -programme unter Einbeziehung der lokalen Vertriebspartner einen Namen in der Speicherbranche gemacht hat. Zuletzt unterstützte Machon Qumulo beim Aufbau seiner weltweiten Vertriebskanal- und OEM-Organisation und war maßgeblich für die Expansion des Unternehmens in APAC durch die OEM-Partnerschaft mit HPE verantwortlich. Vor seiner Tätigkeit bei Qumulo leitete er die nordamerikanische Speichersparte von Hewlett Packard Enterprise, zu der er im Zuge der 1,2-Milliarden-Dollar-Akquisition von Nimble Storage stieß. Dort war er für die gesamte Markteinführungsstrategie des Vertriebskanals verantwortlich, um die Vertriebsproduktivität und die Kundenzufriedenheit zu maximieren. Vor seiner Zeit bei HPE und Nimble Storage war Machon Director of Worldwide Channels bei SolidFire. Außerdem bekleidete er Führungspositionen bei NetApp, Isilon und EMC.

Das preisgekrönte Software-Defined Storage-Portfolio von DataCore beinhaltet:

  • DataCore™ SANsymphony™ Software für blockbasierten Speicher ermöglicht Nutzern die Kapazität über heterogene Speicherumgebungen hinweg zentral bereitzustellen, zu verwalten und zu automatisieren. Gleichzeitig bietet SANsymphony die Vorteile von Hardware-Hersteller-Unabhängigkeit, ultimativer Flexibilität, Hochverfügbarkeit, hoher Performance und Effizienz sowie Kosteneinsparungen.
  • DataCore™ Swarm Objektspeichersoftware wurde speziell für die sichere Verwaltung von Milliarden von Dateien und Petabyte an Informationen entwickelt. Swarm bildet die Grundlage für Datenspeicherung, -zugriff und -analyse in großem Maßstab, wobei die Datenintegrität gewährleistet wird und Hardware-Abhängigkeiten eliminiert werden.
  • vFilO™ ist ein Global File System, das Daten auf verschiedenen Datei- und Objektspeichern virtualisiert. Es wurde speziell für Organisationen konzipiert, die große Mengen an unstrukturierten Daten über mehrere Standorte und Cloud-Umgebungen verteilt haben und diese zentral zugreifbar, optimierbar und verwaltbar benötigen. vFilO vereinfacht den gemeinsamen Zugriff, die Steuerung und den Schutz verteilter Dateisysteme bei maximaler Effizienz und minimalen Kosten.

Über DataCore Software
DataCore Software bietet die branchenweit flexibelsten, intelligentesten und leistungsstärksten Software-Defined Storage-Lösungen für Block-, Datei – und Objektspeicher. Das Unternehmen unterstützt mehr als 10.000 Kunden weltweit bei der Speichermodernisierung, sowie dem Schutz und des Zugriffs auf ihre Daten. Mit einem umfassenden und auf eigenen Patenten basierenden Produktportfolio, sowie konkurrenzloser Erfahrung im Umfeld von Speicher Virtualisierung inklusive hochwertiger Datendienste ist DataCore das Maß der Dinge für Software-Defined Storage.

Um weitere Informationen anzufordern, besuchen Sie unsere Website: https://www.datacore.com/de/company/contact-us/

Unternehmenskontakt:
DataCore Software GmbH, Bahnhofstr. 18, 85774 Unterföhring, Tel: +49 (0) 89 4613570-0, E-Mail: infoGermany@datacore.com

Pressekontakt:
Martin Stummer / Katharina Lopez-Diaz – HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom, +49-89-99 38 87-34 / -44 /-47, E-Mail: datacore@hbi.de