Höhere SAN-Performance

Optimieren Sie die Performance Ihrer Speicherinfrastruktur und beschleunigen Sie die Reaktionsfähigkeit Ihrer Anwendungen

Geschwindigkeit ist ausschlaggebend für das Nutzererlebnis. Wie schnell eine Anwendung oder Datenbank reagiert, hängt stark von ihrer Fähigkeit ab, Daten zu verarbeiten, zu speichern und abzurufen.

Schnelle Antwortzeiten wirken sich nachhaltig auf die heutigen Geschäftsdienste aus, die eine geringe Latenzzeit erfordern. Die Datenverarbeitung hängt zwar von der Anwendung ab, wie schnell jedoch Daten gespeichert und abgerufen werden können, kann über die Performance der zugrunde liegenden Speicherhardware optimiert werden.

Ihre SAN-Infrastruktur spielt eine Schlüsselrolle für die Reaktionsfähigkeit der Anwendungen. Sie können SAN-Speicher nur mit Festplattenlaufwerken (HDD) oder Solid-State-Laufwerken (SSDs) oder einer Kombination aus beidem verwenden.

In der Regel wechseln IT-Abteilungen von HDDs zu SSDs oder fügen weitere SSDs hinzu, um die Performance eines SAN-Arrays zu verbessern. Der Einsatz von All-Flash-Arrays kann die Speicherleistung drastisch erhöhen, aber auch das IT-Budget strapazieren. Darüber hinaus gibt es Technologien wie NVMe und Intel Optane, die die Geschwindigkeit und Performance der Speicherverarbeitung weiter verbessern.

Kosteneffiziente Techniken zur Verbesserung der SAN-Leistung mit Software-Defined Storage

IT-Teams mit begrenztem Budget können die Vorteile von DataCore SANsymphony nutzen, um die Leistung ihres bestehenden SAN-Speichers zu steigern, ohne in teure Geräte investieren und vorhandene Hardware ersetzen zu müssen. SANsymphony ist eine Software-Defined Storage-Lösung, die mit einer Reihe von Funktionen zur Beschleunigung der Performance ausgestattet ist und schnelleren Datenzugriff ermöglicht.

Als echter Speicheranbieter arbeitet SANsymphony mit jedem Blockspeicher zusammen, egal ob es sich um ein SAN-Array (Festplatte, Flash oder NVM), JBOD-, JBOF-, DAS- oder HCI-Gerät handelt, und dient als zentrale Speicherverwaltung, um Speicherdienste wie Kapazitätsbereitstellung, Daten-Tiering, Datenreplikation, Datensicherung und Kapazitätsoptimierung über verschiedene Speicherumgebungen hinweg zentral bereitzustellen.

DataCore SANsymphony ist eine leistungsstarke Caching-Engine, die Standard-Hardware in ein leistungsfähiges SAN verwandeln kann.

Kent Hansen, Director of IT Architectural Nexus

Dank SANsymphony sind wir in der Lage, skalierbare, kosteneffiziente und zukunftssichere hochleistungsfähige Speicherarchitekturen für unsere Kunden mit SAP HANA-Arbeitslasten zu liefern. Mit DataCore ist Speicher intelligenter, leistungsstärker und effizienter.

Ralf Schaufler, CTO Leitwerk AG

Mit SANsymphony konnten wir anstelle von Festplatten der Enterprise-Klasse preiswertere Festplatten verwenden und damit die gleiche Performance erzielen.

Dale Lecomte, Senior IT Manager Arizona State University

RAM als Cache für High Performance

RAM ist viel schneller als Festplatten und Flash-Laufwerke. SANsymphony nutzt RAM als L1-Cache, sodass der flüchtige Speicher als geschwindigkeitsangepasster Puffer für den I/O-Festplattenzugriff fungiert. Mit RAM als Cache können Sie Ihre SAN-Arrays auch vor übermäßigem Festplatten- und Flash-Verschleiß schützen und ein gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis Ihrer Speicherhardware erzielen.

Wie RAM-Caching Lese- und Schreibvorgänge beschleunigt:

  • Die Leseverarbeitung wird erheblich beschleunigt, indem voraussichtliche Blöcke von der Festplatte (auf der Grundlage früherer Lesevorgänge) in den Lesecache vorgeladen werden.
  • Die Schreibharmonisierungstechnologie wird verwendet, um zufällige Schreibvorgänge aus dem Cache neu zu ordnen und schließlich in großen sequenziellen Stripes auf die Festplatte zu schreiben. So muss das System nicht bei jedem Schreibvorgang auf die Festplatte warten und der gesamte Schreibvorgang wird beschleunigt.

Die Verwendung von SANsymphony in Kombination mit vorhandenem Speicher und Caching erhöht die Geschwindigkeit und Performance Ihrer SAN-Infrastruktur erheblich.

Weitere Einzelheiten

RAM-Caching mit SANsymphony von DataCore

Beschleunigung der Datenverarbeitung und SAN-Leistung durch RAM-Caching

Platzieren Sie mit Auto-Tiering die richtigen Daten zur richtigen Zeit auf dem richtigen Speicher

SANsymphony verwendet einen fortschrittlichen Algorithmus für maschinelles Lernen, um die Datenzugriffstemperaturen kontinuierlich zu verfolgen und zu bestimmen, wie häufig (heiß) oder selten (warm oder kalt) auf die in den Speichergeräten befindlichen Daten zugegriffen wird.

Anhand dieser Bestimmung automatisiert SANsymphony das Tiering oder Verschieben von Daten von einem Speichergerät auf ein anderes, um sicherzustellen, dass die richtigen Daten auf dem richtigen Speicher landen, um die Speicherleistungs- und Kostenziele zu erfüllen.

  • Schaffen Sie Platz in Ihren schnellsten SAN-Arrays, indem Sie nur heiße und kritische Daten darauf speichern.
  • Vermeiden Sie es, Premium-Speichergeräte mit kalten Daten zu belasten, um Leistungsengpässe zu verringern.
  • Verbessern Sie die Reaktionsfähigkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis mit einer Mischung aus SSDs und herkömmlichen Festplatten, anstatt teure All-Flash-Arrays oder hybride Speichersysteme zu kaufen.
Weitere Einzelheiten

Automatisierte Datenplatzierung

Automatische Zuordnung von Daten zur passenden Speicherklasse auf Grundlage der Datentemperatur

Heiße oder kalte Daten: Wie die Datentemperatur die Platzierung von Daten beeinflusst – und was Sie dafür tun können

Webinar ansehen

Beschleunigen Sie die SAN-Performance durch adaptive parallele I/O-Verarbeitung

Leistungsintensive Arbeitslasten stellen hohe Anforderungen an das Storage-Backend. Unabhängig von Ihrem Hochgeschwindigkeits-Speichergerät mit Mehrkernprozessoren führt die herkömmliche serielle I/O-Verarbeitung zu hohen CPU-Wartezeiten, da ein Kern nach dem anderen abgearbeitet wird.

SANsymphony verwendet eine patentierte parallele I/O-Verarbeitungstechnologie, bei der eine variable Anzahl von Kernen in einem Mehrkernprozessor vollständig genutzt wird, um I/O-Threads parallel zu verarbeiten.

Weitere Einzelheiten
  • Erreichen Sie eine schnellere Datenverarbeitung durch schnellere I/O-Verarbeitung.
  • Nutzen Sie einen einzigen Mehrkernserver, um die Last auf viele SAN-Arrays zu verteilen.
  • Beschleunigen Sie den Durchsatz, ohne weitere Speicherhardware hinzufügen zu müssen.
  • Optimieren Sie die Konsolidierung der Arbeitslast, sodass mehr VMs/Server laufen können.
  • Profitieren Sie von erheblichen Kosten- und Zeiteinsparungen (bis zu fünfmal schneller als serielle Verarbeitung).

Konvertieren Sie zufällige Schreibvorgänge in sequenzielle Schreibvorgänge, um die Performance zu steigern

Ein bekanntes Leistungsproblem speziell bei HDDs besteht darin, dass Daten zufällig anstatt nacheinander geschrieben werden. Bei jedem zufälligen Schreibvorgang muss die Festplatte ihren Kopf neu positionieren. Das kostet Zeit, verlängert die Gesamtschreibzeit und wirkt sich negativ auf die IOPS aus.

SANsymphony kann zufällige Schreibvorgänge in sequenzielle Schreibvorgänge mit zufälliger logischer Adressierung umwandeln. Dadurch werden alle eingehenden Schreibvorgänge auf der Festplatte in einem sequentiellen Muster organisiert, während das wahrgenommene zufällige Datenlayout erhalten bleibt. Da der Plattenkopf nicht für jeden Schreibvorgang neu positioniert werden muss, wird die SAN-Performance erheblich verbessert.

Weitere Einzelheiten

SANsymphony konvertiert zufällige Schreibvorgänge in sequenzielle Schreibvorgänge

SANsymphony konvertiert zufällige Schreibvorgänge in sequenzielle Schreibvorgänge

ecso mini case study

Das Notrufsystem in Southern Oregon beruhte auf einer Microsoft SQL-basierten Disptach-Anwendung, die zu langsam lief. Dadurch verlangsamte sich die Geschwindigkeit, in der Polizei, Feuerwehr und andere Rettungsdienste zu in Not befindlichen Personen gelangen konnten. Menschenleben waren in Gefahr.

Mit DataCore konnte die Reaktionszeit des SQL-Servers um das 20-fache verbessert werden. Dank der verbesserten Performance konnten außerdem die Infrastruktur konsolidiert und die Kosten gesenkt werden. Seit DataCore läuft, gehört die 200-Millisekunden-Latenz der Vergangenheit an.

Zurzeit liegen wir sogar bei einer Reaktionszeit der Anwendungen von unter fünf Millisekunden bei Spitzenlast. Bei Normallast beträgt die Reaktionszeit gegenwärtig weniger als eine Millisekunde.

Corey Nelson, IT-Manager bei
Kundenbericht ansehen

DataCore SANsymphony: Viel mehr als nur beschleunigte Performance

Zusätzlich zur Steigerung der Performance hilft SANsymphony Software-Defined Storage Unternehmen, speicherbezogene Ausfallzeiten zu reduzieren und die Geschäftskontinuität zu verbessern. Darüber hinaus ermöglicht SANsymphony eine nahtlose Datenmigration zwischen verschiedenen Speichersystemen und vereinfacht gleichzeitig die Speicherverwaltung.

SANsymphony ermöglicht die zentrale Verwaltung der Speicherdienste in einer heterogenen Umgebung und gibt IT-Teams die Flexibilität, Speicherhardware ihrer Wahl zu mischen und anzupassen. Auf diese Weise kann die Nutzung der bestehenden Infrastruktur maximiert werden, bevor neue und teure SAN-Arrays angeschafft werden müssen.

Verwandeln Sie Ihre Speichergeräte in hochverfügbare und leistungsfähige Maschinen, die sich positiv auf die Produktivität Ihres Unternehmens auswirken.

Mehr über SANsymphony erfahren
DataCore verbessert die Performance

Erste Schritte mit SANsymphony, Software-Defined Blockspeicher