Suche
Sprachen
Lesezeit: 7 Minuten

AIOps in Aktion – Eine revolutionäre IT-Entwicklung im digitalen Zeitalter

In der schnelllebigen IT-Landschaft von heute verändert sich der IT-Betrieb auf bemerkenswerte Weise. Die Einführung von künstlicher Intelligenz für den IT-Betrieb (Artificial Intelligence for IT Operations, AIOps) vor rund 8 Jahren markiert in dieser Entwicklung einen besonderen Wendepunkt. Durch AIOps werden Daten, Auswertungen, künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) kombiniert, um so IT-Abläufe von der Datenerhebung bis zur Reaktion auf Vorfälle zu automatisieren. Diese Weiterentwicklung stellt eine Abkehr vom traditionellen reaktiven IT-Management hin zu einem proaktiven, prädiktiven Ansatz dar. Damit verbunden ist jedoch nicht nur ein technologischer Wandel, sondern vielmehr die Umsetzung einer neuen Denkweise, bei der datengesteuerte Erkenntnisse als Grundlage für fundiertere Entscheidungen und Maßnahmen im IT-Management dienen.

Was bedeutet AIOps?

AIOps ist ein Oberbegriff, der den Einsatz von KI- und ML-Technologien zur Automatisierung und Verbesserung von IT-Abläufen umfasst. Mithilfe von AIOps-Plattformen werden Daten aus unterschiedlichen IT-Quellen zusammengeführt und ausgewertet, unter anderem aus Werkzeugen zur Performance-Überwachung, Protokollen und Netzwerksystemen. Dies erlaubt den Unternehmen Echtzeit-Monitoring und die automatisierte Reaktion auf IT-Probleme. Angesichts der von den modernen IT-Systemen generierten Datenflut, die in puncto Volumen, Geschwindigkeit und Vielfalt ständig zunimmt, wird dieses Konzept zur schieren Notwendigkeit. Durch die Korrelation und Auswertung dieser Daten können AIOps-Werkzeuge zugrunde liegende Probleme erkennen, potenzielle Schwierigkeiten vorhersagen, automatisierte Abhilfemaßnahmen auslösen und damit Ausfallzeiten verringern sowie die allgemeine IT-Effizienz verbessern. Außerdem vereinfacht AIOps das IT-Management und verschafft IT-Profis Freiräume, in denen sie sich auf strategische Aufgaben anstelle von Routineaufgaben konzentrieren können.

Gartner® definiert das so:  AIOps kombiniert Big Data und maschinelles Lernen, um damit IT-Betriebsabläufe zu automatisieren, darunter die Korrelation von Ereignissen, Erkennung von Anomalien und Bestimmung der Ursachen.

Was ist AIOps? | Bedeutung | Definition

Die Technologie hinter AIOps: Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen

Für die Verarbeitung und Auswertung großer Datensätze, deren effektives Management menschliche Fähigkeiten übersteigt, ist AIOps stark auf KI- und ML-Algorithmen angewiesen. Diese Algorithmen lernen von Daten, erkennen Muster und sagen Trends vorher. ML-Modelle in AIOps-Plattformen können beispielsweise potenzielle Systemausfälle oder Performance-Verschlechterungen vorhersagen, indem sie historische Daten auswerten und die Bedingungen identifizieren, die in der Vergangenheit zu solchen Vorfällen geführt haben. Durch die Auswertung Tausender Ereignisprotokolle zur Ermittlung der Ursache eines IT-Problems können fortschrittliche KI-Modelle zudem die Ursachenanalyse automatisieren. Diese Fähigkeit wird durch Technologien wie die Verarbeitung natürlicher Sprachen (Natural Language Processing, NLP) zur Interpretation unstrukturierter Daten oder neuronale Netzwerke zur Erkennung komplexer Muster noch verbessert.

AIOps und maschinelles Lernen

Was AIOps für IT-Teams bedeutet

Die Bedeutung von AIOps für den modernen IT-Betrieb ist nicht zu unterschätzen. IT-Umgebungen werden immer größer und komplexer, sodass traditionelle Methoden für den IT-Geschäftsbetrieb nicht mehr ausreichen. AIOps schließt diese Lücke und setzt neue Maßstäbe für Intelligenz und Automatisierung im IT-Management. Die wichtigsten Gründe, warum AIOps für IT-Teams unverzichtbar sind:

  • Steigerung der betrieblichen Effizienz: Die Automatisierung von Routineaufgaben und die schnelle Lösung von Problemen können die betriebliche Effizienz deutlich verbessern.
  • Datenauswertungen und Monitoring in Echtzeit: Mithilfe kontinuierlicher Überwachung und Auswertung in Echtzeit kann AIOps dank umsetzbarer Erkenntnisse potenzielle Probleme verhindern.
  • Automatisierte Reaktion auf Vorfälle (Incident Response): AIOps-Werkzeuge können die Reaktion auf gängige Probleme automatisieren und so eine schnellere Lösung herbeiführen.
  • Skalierbarkeit und Flexibilität: AIOps-Lösungen wachsen mit dem Unternehmen und können an veränderliche IT-Anforderungen angepasst werden.
  • Prädiktive Auswertungen für proaktives Management: Durch die Vorhersage potenzieller Probleme versetzt AIOps IT-Teams in die Lage, vorausschauend zu handeln und Probleme zu verhindern, bevor diese den Geschäftsbetrieb beeinträchtigen können.
  • Kostensenkung: AIOps kann zur Senkung der Betriebskosten beitragen, indem die Nutzung der Ressourcen optimiert und die Notwendigkeit manueller Intervention minimiert wird.
  • Anpassung an Geschäftsziele: Durch die Verbesserung des IT-Betriebs stellt AIOps sicher, dass die IT-Strategien optimal an die allgemeinen Geschäftsziele angepasst sind.

AIOps aus der Sicht von Entscheidungsträgern

Für CIOs, CTOs und andere Entscheidungsträger in der IT stellt die Integration von AIOps mehr als nur ein technologisches Update dar: Sie ist eine strategische Investition in die Zukunftssicherung des Geschäftsbetriebs. AIOps ist die Grundlage für den digitalen Wandel und ermöglicht nicht nur betriebliche Verbesserungen, sondern liefert auch lebenswichtige Erkenntnisse für die strategische Planung. Dieser transformative Ansatz vereinfacht das IT-Management und entlastet die IT-Teams, sodass sie sich auf wichtigere Aufgaben konzentrieren können. Wenn Führungskräfte sicherstellen, dass ihre IT-Infrastrukturen robust und widerstandsfähig genug sind, um die sich wandelnden Anforderungen der technologischen Landschaft zu erfüllen, können sie Risiken effektiver eindämmen. Durch prädiktive Auswertungen und automatisierte Problemlösungen kann AIOps Ausfallzeiten erheblich verkürzen, die Servicequalität und damit auch die Kundenerfahrung verbessern.

AIOps-Werkzeuge für Unternehmen

Die Rolle von AIOps bei der Datenspeicherung

Die Nutzung von AIOps im Datenspeichermanagement stellt einen beachtlichen Fortschritt im Umgang mit den stetig wachsenden Datenspeichern in Unternehmen dar. In der datengesteuerten Welt von heute sind Effizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit der Speichersysteme Schlüsselfaktoren für den Unternehmenserfolg. AIOps nutzt KI-gesteuerte Auswertungen und maschinelles Lernen zur Optimierung der Speicher-Performance und des Kapazitätsmanagements und hebt die Datenspeicherung so auf eine neue Ebene. In Kombination mit KI- und ML-Technologien ermöglicht diese Integration intelligentere Strategien für die Daten-Tiering und ‑platzierung im Datenspeichersystem, was wiederum die optimale und kosteneffektive Nutzung der Ressourcen sicherstellt. Darüber hinaus kann sich das Speichersystem dank AIOps leichter an veränderte Nutzungsmuster und Arbeitslasten anpassen, was eine hohe Performance und Verfügbarkeit gewährleistet.

AIOps in der Datenspeicherung

Hauptvorteile

  • Prädiktive Wartung: AIOps nutzt prädiktive Auswertungen zur Vorhersage von Hardware-Ausfällen, bevor diese überhaupt eintreten. So können Ausfallzeiten verringert und Wartungskosten gesenkt werden.
  • Kapazitätsplanung: AIOps nutzt prädiktive und reglementierende Eingaben zur Sicherstellung der optimalen Nutzung der Speicherkapazität und zur Planung des zukünftigen Speicherbedarfs. Dies stellt die Skalierbarkeit sicher und vermeidet Überkapazitäten.
  • Performance-Optimierung: AIOps überwacht kontinuierlich die Performance des Speichers und sichert den optimalen Betrieb durch umsetzbare Erkenntnisse aus dem Monitoring.
  • Automatisierte Problemlösung: Bei Performance-Problemen kann AIOps automatisierte Abhilfemaßnahmen auslösen und die Notwendigkeit manueller Intervention minimieren.
  • Niedrigere Betriebskosten: Durch die Verbesserung der Effizienz und die Automatisierung von Routineaufgaben trägt AIOps erheblich zur Kostensenkung im Datenspeichermanagement bei.
  • Maximale IT-Produktivität: Durch AIOps müssen sich die IT-Mitarbeiter viel weniger mit Routineaufgaben beim Speichermanagement befassen und können sich deshalb stärker auf strategische Prioritäten konzentrieren.

Zukunftssicherheit dank AIOps

Durch die Nutzung von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen revolutioniert AIOps die Verwaltung und Optimierung des IT-Betriebs. Bei der Bewältigung der digitalen Transformation ist für Unternehmen die strategische Implementierung von AIOps der Schlüssel zum Erhalt von Wettbewerbsvorteilen und betrieblichen Spitzenleistungen.

Finden Sie heraus, wie Sie mit AIOps Ihren IT-Betrieb verbessern können. Erfahren Sie, wie Sie mithilfe von AIOps Ihre IT-Abläufe optimieren und Ihre IT-Umgebung effizienter und zukunftssicherer machen können.

Nutzen Sie die Synergien aus der Kombination von AIOps und Software-Defined Storage von DataCore für eine effizientere IT und erhöhte Produktivität.

Nützliche Ressourcen

Datenspeicherlösungen für alle IT-Anforderungen

Sprechen Sie mit einem Lösungsberater darüber, wie Software-Defined Storage von DataCore Ihre Speicherinfrastruktur modern, leistungsfähig und flexibel machen kann.

Los geht's!

Ähnliche Beiträge
 
Die NIS2-Richtlinie: der Beginn eines neuen Zeitalters für Cybersicherheit in der EU
Vinod Mohan
Die NIS2-Richtlinie: der Beginn eines neuen Zeitalters für Cybersicherheit in der EU
 
On-Premises-Objektspeicher, Cloud-Speicher und LTO Tape im Vergleich
Vinod Mohan
On-Premises-Objektspeicher, Cloud-Speicher und LTO Tape im Vergleich
 
Der sichere Weg durch den Sturm: Broadcom-Akquisition von VMware schlägt hohe Wellen
Vinod Mohan
Der sichere Weg durch den Sturm: Broadcom-Akquisition von VMware schlägt hohe Wellen