Datenspeicherlösungen für das Gesundheitswesen

Mehr als 1.000 Krankenhäuser und Gesundheitssysteme verlassen sich auf softwaredefinierte Speicherlösungen von DataCore, die einfach zu verwalten sind, zur Kostensenkung beitragen und ausfallsichere hochleistungsfähige Speichersysteme ermöglichen.

Überblick

Krankenhäuser und Gesundheitssysteme profitieren beim Betrieb ihrer Einrichtungen, der Verbesserung der Patientenversorgung und der Eindämmung der Kosten von der explosionsartigen Entwicklung der IT-Möglichkeiten. Doch mit diesem Datenstrom ist auch eine enorme Verantwortung für die IT-Teams der Krankenhäuser verbunden, den rasant wachsenden Pool an Gesundheitsinformationen sicher und gesetzeskonform zu verwalten, sodass die Daten stets abrufbar sind und nicht korrumpiert werden können.

„Weil wir nur eine kleine IT-Abteilung sind, müssen wir uns um viele verschiedene Dinge kümmern und überall zur Stelle sein. Daher ist die einfache Verwaltung und Anwendung der Systeme von DataCore für uns ebenso wichtig wie ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ihre Gesamtperformance.“

Dustin Fennel, Chief Information Officer
Mission Community Hospital

Wir haben uns viele verschiedene Technologien angesehen. Die Fähigkeiten der softwaredefinierten Speicherlösungen von DataCore passen nicht nur zu unseren kompromisslosen Standards, sondern ermöglichen es uns auch, eine reibungslose Patientenversorgung zu gewährleisten, was für unsere Aufgabe unverzichtbar ist.

Ronald Fuschillo, Chief Information Officer Englewood Hospital & Medical Center

Weil wir nur eine kleine IT-Abteilung sind, müssen wir uns um viele verschiedene Dinge kümmern und überall zur Stelle sein. Daher ist die einfache Verwaltung und Anwendung der Systeme von DataCore für uns ebenso wichtig wie ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ihre Gesamtperformance. Wenn unser Team sich um die IT mehrerer Einrichtungen kümmern muss, können wir die Systeme neu hinzugekommener Krankenhäuser problemlos in unsere bestehende Infrastruktur einbinden – weil diese softwaredefiniert ist und dieses Wachstum unterstützt.

Dustin Fennel, Chief Information Officer Mission Community Hospital

Hochverfügbarkeit war der Hauptgrund dafür, dass wir uns für DataCore entschieden haben – und dabei geblieben sind. Mittlerweile werden alle für den Betrieb des Krankenhauses unverzichtbaren Systeme von der softwaredefinierten Speicherplattform von DataCore unterstützt. Die Anwender haben nicht nur schnell Zugriff auf die Daten, sie profitieren auch von der größeren Serverkapazität.

Rogee Fe de Leon, Leiter der Storage Group Maimonides Medical Center

Die wichtigsten Herausforderungen für IT-Abteilungen in Krankenhäusern

Echtzeitzugriff auf alle Daten, rund um die Uhr

Um eine hohe Datenverfügbarkeit für lebenswichtige Gesundheitsanwendungen zu gewährleisten, müssen Gesundheitsorganisationen entsprechende Speichersysteme mit größerer Kapazität, besserer Widerstandsfähigkeit und höherer Leistung einsetzen. Für den ununterbrochenen Zugang zu den Krankenhausdaten in Echtzeit sorgt die softwaredefinierte Speicherung in einer HA-Konfiguration mit verschiedenen Speichersystemen für eine maximale Verfügbarkeit, Funktionalität und Effizienz aller Speicherressourcen zu jeder Zeit.

Wie DataCore Ihrem Krankenhaus helfen kann:

  • Die softwaredefinierte Speicherplattform von DataCore bietet Krankenhäusern die Möglichkeit, Unterbrechungen zu minimieren und Ausfälle zu eliminieren. Dabei sorgen null RPO und null RTO bei verschiedenen Einsatzmodellen für höchste Geschäftskontinuität und Hochverfügbarkeit, einschließlich Spiegelung und Replikation.
  • Die Plattform von DataCore ist umfassend skalierbar. Das heißt, Krankenhäuser kaufen sie nur einmal und können sie unbegrenzt nutzen. Auch wenn sich die Hardware ändert, vereinfacht DataCore die reibungslose Anpassung an neue Technologien wie NVMe und macht eine manuelle Migration der Daten überflüssig.
  • Die Plattform von DataCore bietet Krankenhäusern eine rasante Reaktionsgeschwindigkeit, denn sie nutzt eine patentierte Technologie, die Engpässe reduziert, I/O parallel laufen lässt und so beträchtliche Leistungsverbesserungen bei vorhandenen Systemen und eine maximale Durchsatzgeschwindigkeit bei neueren Systemen ermöglicht.

Verwaltung und Konsolidierung der Daten aus unterschiedlichen Altsystemen

Die Fusion von Krankenhäusern und Systemen kann zu positiven Auswirkungen für das Gesundheitswesen führen –z. B. niedrigere Kosten, mehr Komfort und bessere Ergebnisse – doch IT-Teams müssen sich auch mit den Schwierigkeiten auseinandersetzen, die mit der Verwaltung und Konsolidierung der Daten aus unterschiedlichen Altsystemen und der Maximierung des Werts und der Lebensdauer vorhandener Investitionen verbunden sind.

Wie DataCore Ihrem Krankenhaus helfen kann:

  • Die softwaredefinierte Speicherlösung von DataCore stellt einen virtualisierten Pool bereit, der die Speicherinfrastruktur verschiedener Anbieter und Technologien abstrahiert und in einem unternehmensweiten Dienst mit einer einzelnen Managementschnittstelle zusammenfasst.
  • Nach einer Fusion oder Akquisition fasst die anbieter-unspezifische DataCore-Plattform die kollektiven Ressourcen der Krankenhäuser zusammen und verwaltet sie zentral und einheitlich, ungeachtet etwaiger Unterschiede. Das schließt auch Inkompatibilitäten zwischen Herstellern, Altmodellen und verwendeten Gerätegenerationen ein.
  • Dynamisches Auto-Tiering auf Sub-LUN-Ebene stellt sicher, dass die Anwendungen, die eine schnellere Leistung benötigen, immer Zugriff auf die schnellere Hardware haben. Migrationen oder menschliche Interventionen sind dabei nicht erforderlich.

Schutz der Krankenhäuser vor Naturkatastrophen und Cyberangriffen

Gesundheitsorganisationen sind ständiger Bedrohung durch Ransomware-Angriffe und andere unerwartete Katastrophen ausgesetzt, die es dem Klinikpersonal unmöglich machen, auf die für die Behandlung der Patienten benötigten Daten zuzugreifen. Heute stellt sich nicht mehr die Frage, ob eine Datensicherungslösung für ein Krankenhaus oder ein Gesundheitssystem sinnvoll ist, sondern viel mehr wann sie benötigt wird und wie schnell alle Systeme wieder hochgefahren werden können.

Natürlich verspricht jeder Anbieter, dass jederzeit Zugriff auf alle Krankenhausdaten besteht, doch das ist nicht so einfach zu realisieren. Als Erstes gibt es wichtige Unterschiede zwischen Datensicherungsarchitekturen und -technologien. Krankenhäuser müssen überlegen, welcher Ansatz sich einfacher umsetzen lässt und wie viel Flexibilität jeweils geboten wird. Welche manuelle Intervention ist für ein Failover nötig, und wie wirkt sich das Ganze auf die Pflegeteams und möglicherweise lebensrettende Anwendungen aus? Wie einfach ist ein Failback auf die Primärsysteme und die Wiederherstellung des Systems auf den Zustand unmittelbar vor einem Zwischenfall?

Wie DataCore Ihrem Krankenhaus helfen kann:

  • Null Intervention und null Ausfallzeit; das bedeutet, dass die Daten Ihres Krankenhauses immer verfügbar sind. Es ist nicht erforderlich, Daten manuell von einer Sicherungskopie oder einem Disaster-Recovery-Standort wiederherzustellen. Speicherausfälle werden automatisch behandelt, ohne Ausfallzeit; Gleiches gilt für Failback.
  • Mit der synchronen Spiegelfunktion von DataCore sind RTO und RPO praktisch gleich null. Für die Notfallwiederherstellung sorgt die asynchrone Replikation dafür, dass eine weitere Kopie der Daten des Krankenhauses Hunderte von Kilometern entfernt in Sicherheit und verfügbar ist.
  • Um vor Ransomware oder anderen Angriffen zu schützen, wirkt die kontinuierliche Datensicherung wie eine Zeitmaschine und gibt Ihrem Team die Möglichkeit, das System an dem Punkt unmittelbar vor dem Angriff wiederherzustellen und so die geschäftlichen Auswirkungen zu minimieren.

Kosteneinsparungen und Planung rund um die Datenflut im Gesundheitswesen

Haushohe Speicherkosten nagen an den ohnehin knappen IT-Budgets der Krankenhäuser, die die Herausforderung meistern müssen, auf wertbasierte Pflege umzustellen. In dem Maße, in dem Gesundheitsorganisationen ihre Infrastrukturen um digitale Technologien erweitern, steigt auch das Volumen der erfassten Daten.

Wie können die IT-Chefs der Krankenhäuser mit ihren Teams die steigenden Leistungsanforderungen abdecken, ohne die vorhandenen Infrastrukturen komplett auszutauschen? Durch die Bereitstellung eines virtuellen Speicherpools, der den Speicher von den Systemen der unterschiedlichen Anbietern abstrahiert und die Workload anhand der Leistungsanforderungen dynamisch den optimalen Speicherressourcen zuordnet, versetzt DataCore die Krankenhäuser in die Lage, Anwendungen ganz nach Bedarf zu skalieren und dabei alle verfügbaren Ressourcen effizient zu nutzen.

Wie DataCore Ihrem Krankenhaus helfen kann:

  • DataCore ermöglicht die einheitliche Verwaltung heterogener Speichersysteme und verbessert damit die Produktivität ganz erheblich. Neue Speicheranfragen können über eine Softwarekonsole bearbeitet werden. So erübrigt es sich, die Kapazität auf Array-Ebene zu verwalten und zu planen.
  • Sobald Sie über die Datenspeicherlösung von DataCore verfügen, muss Ihr Team nicht länger Zeit darauf auf die Datenmigration verschwenden, wenn ein neuer Array hinzugefügt oder ein alter außer Betrieb genommen wird. Das System optimiert Anwendungen dynamisch so, dass automatisch der beste verfügbare Speicher genutzt wird.
  • Thin-Provisioning und andere patentierte Technologien verbessern die Effizienz der Speichersysteme und lassen den Investitionsbedarf drastisch sinken. Mit DataCore lassen sich kostengünstige Speicher-Arrays effizient und kostengünstig einsetzen, ohne dass Leistung und Datendienste hinter denen weitaus teurerer Systeme zurückstehen.

Ressourcen: Wie Sie die Datenspeicherherausforderung Ihrer Gesundheitsorganisation bewältigen können

Erfahren Sie, wie DataCore Ihrem Team helfen kann, die dringendsten Speicherherausforderungen zu lösen, und erleben Sie, wie wir unsere technischen Zusagen in die Tat umsetzen.

Technologielösungen von DataCore für das Gesundheitswesen

Eine bewährte Lösung für die dringendsten Speicheranforderungen der Krankenhaus-IT

Dank der softwaredefinierten Speicherlösung von DataCore haben Krankenhäuser ununterbrochen Zugriff auf Daten, profitieren von der massiven architektonischen Skalierbarkeit und außergewöhnlichen App-Leistung.

Die softwaredefinierten Speicherlösungen von DataCore helfen Gesundheitsorganisationen dabei, diese Herausforderungen zu meistern, indem sie eine transparente Virtualisierungsschicht über verschiedene Speichersysteme hinweg schaffen, um die Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Performance aller Speichersysteme zu maximieren.

Mit der hyperkonvergenten Speicherlösung von DataCore können Krankenhäuser ihre virtualisierte Infrastruktur nahtlos konsolidieren.

Die Lösungen von DataCore helfen IT-Teams dabei, wichtige Anforderungen abzudecken:

Schutz

  • Kontinuierliche Datenverfügbarkeit
  • Disaster Recovery
  • Externe Replikation und synchrone Spiegelung

Speicherung

  • Nutzung bisher ungenutzten Speichers
  • Verbesserung des Zugriffs auf Daten
  • Hardware-Unabhängigkeit

Beschleunigung

  • Verbesserung von Reaktionszeiten
  • Faster Migration and Provisioning
  • Beschleunigung des Speichers bei Anwendungsengpässen

Verbesserung kritischer Anwendungen

  • Krankenhaus-IT-Systeme
  • Bildarchivierungs- und Kommunikationssysteme
  • Elektronische Gesundheitsdatenspeicherung
  • Anbieterneutrales Archiv
  • Forderungsverwaltung und Fakturierung
  • Personalverwaltung und Gehaltsabrechnung
  • Elektronische Dokumentenverwaltung
  • E-Mail, Nachrichtendienste und Zusammenarbeit
  • Stationär
  • Ambulant
  • Pharmazie
  • Unternehmensressourcenplanung
  • Labor

Und zukünftige Datenquellen, z. B.:

  • Von Patienten gemeldete Daten
  • Von Patienten angestoßene Kommunikation

Ergebnisse für das Gesundheitswesen mit DataCore

SCHNELLERE ANWENDUNGEN

x 5 SOFORTIGE LEISTUNGSVERBESSERUNG

HÖHERE VERFÜGBARKEIT

100 % WENIGER SPEICHERBEDINGTE AUSFALLZEITEN

NIEDRIGERE BETRIEBSKOSTEN

50 % SENKUNG DER SPEICHERKOSTEN

Los geht's!

Sprechen Sie mit einem unserer Mitarbeiter, um zu erfahren, wie Sie die Wirtschaftlichkeit, Verfügbarkeit und Reaktionszeit Ihrer missionskritischen Gesundheitssysteme verbessern können.