Symbol „Continuous Data Protection Feature Hero“

Continuous Data Protection

An ‘undo’ button for unintended changes in your data
Verfügbare Lizenzen

What is Continuous Data Protection?

Continuous Data Protection (CDP) is a backup and recovery technique that replicates and time stamps every incremental change to critical dataset. In the event of data corruption from logic errors, user mistakes or malware, one can roll back to the specific point in time before the undesired update occurred. Operations may then be resumed as if the problem never happened.

DataCore SANsymphony software-defined storage solution leverages built-in CDP functionality to record every update to a volume in a separate location and time stamp it. Unlike periodic snapshots, it is fully automated and happens continuously in real time. CDP complements your backup solution without being a replacement for it.

CDP Feature Highlights

  • Schützen Sie Ihre Systeme vor Schäden durch Ransomware, Malware und fehlerhafte Daten
  • Rollback zur Datenträgerwiederherstellung an einen beliebigen Zeitpunkt der letzten 14 Tage
  • Erstellung fehlerfreier Wiederherstellungspunkte
  • Protokolliert und versieht alle Schreibvorgänge auf den ausgewählten virtuellen Festplatten mit Zeitstempeln
  • Arbeitet unabhängig von Betriebssystem und Anwendungen
  • Stilllegen oder Unterbrechen von Anwendungen nicht erforderlich
  • Keine Host-Agenten erforderlich
  • Einfach gehaltene Aktivierung des Schutzes und Erstellung der Rollback-Datenträger

How Continuous Data Protection Works

CDP records every write I/O (or change), with a corresponding timestamp, that occurs against a protected volume. With continuous data protection, a rollback volume can be created representing any point-in-time just before the undesired event occurred. The rollback volume is then mapped to the original application server or a different one.

Wenn zum Beispiel ein Virus einen Datenträger um 2:41:36 Uhr beschädigt, kann ein Rollback-Datenträger für einen beliebigen früheren Zeitpunkt erstellt und dem ursprünglichen Anwendungsserver zugeführt werden. Oder, wenn ein Benutzer eine Datei um 3:15 Uhr löscht, kann ein Rollback-Datenträger für 3:00 Uhr erstellt und einem anderen Dateiserver zur Wiederherstellung zugeordnet werden – alles ohne eine Unterbrechung für den Produktionsdatenträger.

Ähnlich wie bei Snapshot-Anfragen können periodische CDP-Rollback-Datenträger an fehlerfreien Zeitpunkten erstellt werden, indem jedes Mal, wenn eine Anwendung stillgelegt und die Caches vollständig auf den Speicher übertragen wurden, ein Call an ein PowerShell-Commandlet geskriptet wird.

How Continuous Data Protection Works
As data is written to the protected production volume, a copy of each write I/O is copied to the designated continuous data protection buffer pool. A rollback volume can be created based on the data that resides in the CDP buffer pool at a specified time.

Der beste Start für ein Software-defined Data Center der nächsten Generation