vvols feature hero icon

Self-Service Storage Provisioning auf vSphere ESXi

Natives, auf Richtlinien basierendes Speichermanagement für VMs durch Integration von VMware VVols

Hardware-unabhängige Speicherdienste lösen Speicherprobleme in virtualisierten Umgebungen.

Wählen Sie die gewünschte Serviceklasse aus den virtuellen Pools unterschiedlicher Speichermedien mit bekannten VM-Operationen

Bisher müssen vSphere-Administratoren ihren Speicheradministrator um Unterstützung bitten, um Speicherkapazität (LUNs) für neue Datenspeicher bereitzustellen. Dieser langsame, umständliche und fehleranfällige Prozess mit schwer nachvollziehbaren Schritten ist für alle Beteiligten ein Ärgernis. Darüber hinaus können Speicheradministratoren nicht erkennen, welcher Speicher welchen VMs zugewiesen wurde.

Um den Verbrauch nachzuverfolgen, tragen sie die VMs entweder von Hand in ein Arbeitsblatt im LUN-Mapping ein, oder sie erstellen für jede VM einen eigenen Datenspeicher. Das macht die Verwaltung der Speicherinfrastruktur virtualisierter Umgebungen komplex, teuer und unflexibel.

DataCore macht mit VMware Virtual Volumes (VVols) jegliche bisher erforderliche manuelle Koordination überflüssig und ermöglicht Self-Service Provisioning. vSphere-Administratoren können im Rahmen ihrer normalen VM-Erstellung die Kapazität aus den virtuellen Speicher-Pools von DataCore abrufen, deren Servicequalität für ihre Workloads am besten geeignet ist.

Nun richten Speicheradministratoren die Pools einmalig ein und definieren, welche Richtlinien Verbraucher auswählen können, um Leistung, Datenschutzebene und die damit verbundenen Optionen auszuwählen. Anschließend können sie problemlos nachverfolgen, wie viel und welche Art von Speicher bestimmten VMs und ihren Snapshots zugewiesen wurde.

Vorteile

  • Schnelle VM-Bereitstellung durch Self-Service Provisioning
  • Einfaches, auf Richtlinien basierendes Speichermanagement in VMware-Umgebungen
  • Mehr Flexibilität vorhandener und neuer Speichergeräte unabhängig von Marke und Modell

OHNE VVOLS

MIT VVOLS

Mehr Vorteile durch DataCore SDS

Software-Defined Storage

Nutzer

Zugriffsmethoden

  • FC
  • ISCSI
  • NFS
  • SMB

Speicherprotokolle

Der beste Start für ein Software-defined Data Center der nächsten Generation